Gruppen-UV: Diese Neuerungen sollten Makler kennen

Gewerbe Digital Berater von René Weihrauch

Durch eine Gruppenunfallversicherung können Unternehmen ihre Mitarbeiter finanziell absichern. Makler sollten bei der Beratung allerdings unbedingt über die steuerlichen Änderungen informiert sein, die Anfang 2020 in Kraft getreten sind. Wer sich jetzt – kostenfrei – zum Webinar-Workshop am 17.11.2020 anmeldet, ist hinterher bestens im Bilde.

Mit der jüngsten Steuerreform hat sich bei der Gruppenunfallversicherung einiges geändert. Was genau?

Mit der jüngsten Steuerreform hat sich bei der Gruppenunfallversicherung einiges geändert. Was genau? Das erfahren Sie im Webinar-Workshop. Bild: Adobe Stock/Hurca!

Am 1. Januar hat der Gesetzgeber den Grenzbetrag für eine Lohnsteuerpauschalierung bei Gruppenunfallversicherung von 62 auf 100 Euro angehoben. Davon profitieren Unternehmen, die jetzt eine Gruppen-UV für ihre Beschäftigten abschließen. Die Hintergründe und weitere Einzelheiten zu dieser komplexen Materie erläutert Ralf Hartung, Underwriter bei der Zurich Insurance Group in diesem Webinar-Workshop am 17.11. von 11:10 bis 12:00 Uhr. Die Anmeldung ist ebenso unkompliziert und kostenlos wie die Teilnahme – mehr als einen einfachen Internetanschluss brauchen Sie dazu nicht.

Welche Folgen haben die steuerlichen Änderungen?

Ebenfalls interessant für viele Unternehmen ist die flexible Gestaltungsmöglichkeit der Gruppen-UV. Sie kann lediglich gegen Wegeunfälle oder reine Betriebsunfälle absichern, aber auch Unfälle in der Freizeit einschließen. Außerdem erfahren Makler in dem Webinar-Workshop, wie sich die steuerlichen Änderungen auf die Gesamtprämien auswirken und welche Unterschiede es in der Handhabung von Verträgen mit und ohne Direktanspruch gibt. Ein weiterer Punkt betrifft die Anspruchsberechtigung bei einer Versicherung auf eigene und auf fremde Rechnung. 50 Minuten vollgepackt mit fundierten Informationen warten auf die Teilnehmer – für die erfolgreiche Vermittlung von Gruppenunfallversicherungen an Firmenkunden ein unverzichtbarer Wissensschatz.

Kurz-Interviews bringen Wissen auf den Punkt

Weitere Programmpunkte an diesem dritten Kongresstag sind auf den Punkt gebrachte Kurz-Interviews mit anerkannten Top-Experten. So erklärt beispielsweise Wolfgang Hanssmann, Vorstandsvorsitzender der HDI Vertriebs AG, wie Maklern der Zugang zum Gewerbegeschäft erleichtert werden kann (10:00 bis 10:10 Uhr). Für eine ausführliche Fragerunde zum Thema „Wie vertreibe ich Cyberversicherungen?“ steht Cyber-Experte Nikolaus Stapels zur Verfügung.
Natürlich können Makler auch bei diesem Webinar wieder Bildungszeit sammeln, worüber Sie eine IDD-konforme Bestätigung erhalten. Die Teilnahme lohnt sich also auch in dieser Beziehung.

Weitere Inhalte des dritten Kongresstags sind:

Möchten Sie sich direkt zum profino Kongress anmelden oder mehr zu den Teilnehmern und Themen erfahren, dann finden Sie hier alle Informationen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare