8 Lebensversicherer können überzeugen

Martin Thaler Berater Versicherungen Top News

Jahr für Jahr prüft das Analysehaus Morgen & Morgen die deutschen Lebensversicherer auf Herz und Nieren. Acht Unternehmen konnten die Analysten dabei restlos überzeugen, sechs Anbieter fielen hingegen durch.

Superman

Im jährlichen Lebensversicherer-Rating von Morgen & Morgen konnten zuletzt 8 Unternehmen restlos überzeugen. Bild: Pixabay/ Addyspartacus

Trotz zuletzt boomenden Neugeschäfts, von dem jedoch nur einige wenige Unternehmen besonders profitiert haben, ist die Situation für die deutschen Lebensversicherer alles anderes als einfach. So erschwert das andauernde Niedrigzinsumfeld zunehmend die Kapitalanlage der Lebensversicherer. Zudem belastet die Zinszusatzreserve, die die Versicherer zur Bedienung ihrer hochverzinsten Altverträge bilden müssen, die Unternehmen zusätzlich.  

So mussten die Versicherer zuletzt acht Milliarden Euro zurücklegen (welche Unternehmen davon besonders belastet wurden, lesen Sie hier). „Das sind zwar drei Milliarden mehr als im vergangenen Jahr, aber immer noch deutlich weniger als 2017. Damals sprachen wir von 13 Milliarden Euro“, erläuterte Pascal Schiffels, Geschäftsführer des Analysehauses Morgen & Morgen. Im Jahr 2018 wurden die Lebensversicherer durch die Einführung der sogenannten Korridormethode entlastet – seitdem haben sie mehr Zeit, die erforderlichen Rücklagen zu bilden.  

Neugeschäftszahlen nicht überbewerten

Auch beim Neugeschäft sieht Morgen & Morgen die goldenen Zeiten erst einmal beendet. Zwar verbuchten die Lebensversicherer im vergangenen Jahr ein Wachstum von 9,1 Prozent. Zum Vergleich: 2018 war das Neugeschäft „nur“ um 3,6 Prozent gestiegen. „So erfreulich das Wachstum auch ist, so darf das jetzt nicht überbewertet werden. 2020 und die Covid19-Pandemie stellen alles auf den Kopf: Wir erwarten eine Rezession für das kommenden Jahr, die das Neugeschäft stark beeinflussen wird“, bemerkte Thorsten Saal, Bereichsleiter Mathematik bei Morgen & Morgen.  

Welche Lebensversicherer sich besonders erfolgreich am Markt behaupten können, hat das Hofheimer Analysehaus nun bereits zum 26. Mal untersucht. Hierfür wurden von den 61 untersuchten Lebensversicherern die Geschäftsberichte der vergangenen fünf Jahre ausgewertet. Die sich hieraus ergebenen Daten wurden ins Verhältnis zu anderen Marktteilnehmern gesetzt, um Aussagen über Kosten, Sicherheitspolster, Erträge sowie die Marktstellung der Lebensversicherer treffen zu können.  

Von den insgesamt 61 untersuchten Versicherern erhielten acht und damit zwei mehr als im Vorjahr die Bestnote „ausgezeichnet“. Weitere 13 Versicherer wurden mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet, der überwältigende Anteil der Unternehmen (21) wurde durchschnittlich bewertet. Weitere 15 Unternehmen kassierten das Testurteil „schwach“, während sechs Unternehmen bei den Analysten von Morgen & Morgen komplett durchfielen und eine sehr schwache Beurteilung erhielten.  

Seite 1: Corona wird Neugeschäft stark beeinflussen
Seite 2: Welche Unternehmen die Prüfer überzeugten

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare