Worauf es im BU-Leistungsfall wirklich ankommt

Biometrie Digital Berater von Sebastian Wilhelm

Die Leistungspraxis der BU-Versicherer steht häufig in der Kritik und liefert einen beliebten Kundeneinwand. Entkräften lässt er sich nicht nur mit nackten Zahlen wie der Bewilligungsquote, sondern auch und vor allem mit der Auswahl eines Qualitätsversicherers. Ein solcher gibt im kostenlosen Webinar-Workshop nun Einblicke in seine Leistungspraxis.

Leistungspraxis in der BU – worauf kommt’s an?

Leistungspraxis in der BU – worauf kommt’s an? Der kostenlose Webinar-Workshop der AXA beim profino Biometrie-Kongress – jetzt anmelden! Bild: Adobe Stock/FOTOSPLASH

Die Verbreitung der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) in Deutschland stockt auch deshalb, weil viele Kunden einem geläufigen Vorurteil anhängen: dass es im Leistungsfall mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Ablehnung oder zumindest zu juristischen Auseinandersetzungen komme. Mit der Realität hat das nicht viel zu tun, denn mehr als vier von fünf BU-Rentenanträgen werden bewilligt. Für eine verzerrte Wahrnehmung sorgen lediglich medial aufgebauschte Einzelfälle, wie in anderen Sparten auch.

Transparenz und hohe Standards

Um den Kunden die Sorge vor einer Leistungsverweigerung zu nehmen, ist es jedenfalls ratsam, ein Produkt eines Qualitätsversicherers zu vermitteln, dessen Leistungsprüfung sich durch Transparenz und hohe Standards auszeichnet. Zu einer guten BU-Beratung gehört es überdies auch, dem Kunden erklären zu können, was eigentlich genau bei einer Leistungsprüfung passiert. Wovon hängt die Bewilligung ab, welche Informationen werden gebraucht? Dieses Wissen zahlt sich nicht zuletzt bei der Begleitung im Leistungsfall aus, der Nagelprobe für die Maklerkompetenz.

Wer sein Biometrie-Know-how an dieser wichtigen Stelle ausbauen will, hat dazu am vierten Tag des profino Biometrie-Kongresses kostenlos und bequem die Gelegenheit: Am Donnerstag, dem 29. Oktober ab 11:05 Uhr erhalten Sie in einem Webinar-Workshop exklusive Einblicke in die Leistungspraxis eines führenden BU-Versicherers, der AXA. Annette Neumann, Leiterin der Leistungsabteilung, Thomas de Ram, Leiter Vertriebsangebotssteuerung Personen Vorsorge, und Edgar Heck, Leiter Produktmanagement Biometrie, erklären die Abläufe und die wesentlichen Kriterien der Leistungsbearbeitung in ihrem Hause und stellen die BU der AXA im Marktvergleich vor.

Tipps & Tricks für BU-Profis

Der AXA-Webinar-Workshop markiert das Finale des ersten profino Kongresses, der sich der biometrischen Absicherung mit Schwerpunkt BU widmet. Auch am vierten Tag wird teilnehmenden Maklern wieder reichlich Vertriebs- wie Hintergrundwissen geliefert. Gleich in der Eröffnungs-Keynote ab 10:00 Uhr verrät der Makler und BU-Experte Guido Lehberg (DER BU-PROFI): „So werden Sie zum Biometrie-Magneten für Ihre Kunden“. Im Anschluss geht es im zehnminütigen Kurzinterview um die optimale Ansprache junger Biometrie-Zielgruppen.

Weitere Inhalte des dritten Kongresstags waren:

Möchten Sie sich direkt zum profino Kongress anmelden oder mehr zu den Teilnehmern und Themen erfahren, dann finden Sie hier alle Informationen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare