Private Altersvorsorge: Was bei Maklern am besten läuft

Detlef Pohl Berater Maklers Lieblinge Versicherungen Top News

Trotz Niedrigzinsen und Corona-Krise haben freie Vermittler die Lust an der Lebensversicherung nicht verloren. Welche Produkte derzeit dominieren und warum Fondslösungen im Aufwind sind, zeigt eine neue Studie.

Altersvorsorge

Private Altersvorsorge nimmt weiter großen Raum im Geschäft der Makler ein, wobei im Baukasten der Produkte Fondspolicen dominieren, zeigt eine neue Studie. Quelle: Pixabay/Wilfried Pohnke

Anbieter privater Altersvorsorge haben ihr Produktspektrum angepasst – weg von der alten Klassik hin zu Kapitalisierungsprodukten mit weniger Garantien. In der Studie „Private Vorsorge 2020“, die von der BBG Betriebsberatung stammt, haben diesmal 244 Makler und Mehrfachagenten (2019: 391) mit durchschnittlich 24,8 Jahren Berufserfahrung ihre Favoriten bei Produkten und Anbietern in drei verschiedenen Kategorien genannt: Fondspolicen mit und ohne Garantien sowie Indexpolicen. Das Segment Klassik (Plus) wurde erstmals nicht mehr berücksichtigt (procontra berichtete).

Nahezu sieben von zehn befragten Maklern und Mehrfachagenten vermitteln derzeit regelmäßig fondsgebundene Produkte mit Garantien an ihre Kunden (-9,4 Prozentpunkte). Knapp jeder Zweite (48,2 Prozent) gibt an, dass sie diese Produktart im Moment in der Altersvorsorge am häufigsten vermittelt. Den Spitzenrang schafften jedoch erstmals Fondspolicen ohne Garantien (50,0 Prozent nach 45,5 Prozent im Vorjahr). In der Maklergunst folgen indexgebundene Fondspolicen (25,2 Prozent; -2,4 Punkte).

Klassik widersteht noch weiterem Abstieg

Klassische Rentenversicherungen und als „neue Klassik“ bezeichnete Policen mit zeitlich oder Fälligkeit eingeschränkter Garantie holten mit 22,2 Prozent (+2,2 Prozent) leicht auf. Nach angelsächsischer Art gebaute With-Profit- sowie Unitised-With-Profit-Produkte werden dagegen nur noch von 20,4 Prozent der Makler favorisiert (2019: 25,3 Prozent); i-CPPI und CPPI Fondsprodukte (9,4 Prozent) und Variable Annuities (2,8 Prozent) spielen kaum noch eine Rolle.

Bei den Top-Anbietern im Bereich der privaten Vorsorge zeigt die Allianz erneut ihre Dominanz. Lediglich im Bereich „Fondsgebunden ohne Garantien“ verlor der Marktführer an Boden und musste sich mit Rang vier begnügen. Die Medaillen-Ränge im Einzelnen:

  • Fondspolicen mit Garantien: Allianz, Canada Life, Alte Leipziger.
  • Fondspolicen ohne Garantien: Alte Leipziger, Canada Life, Volkswohl Bund.
  • Indexpolicen: Allianz, Volkswohl Bund, Stuttgarter.

Laut Studie gibt es bei Indexpolicen einen überschaubaren Markt – es werden lediglich vier Gesellschaften aufgeführt. Der relative Geschäftsanteil der Stuttgarter habe sich im Vergleich zum Vorjahr in etwa halbiert.

Seite 1: Die Favoriten der Makler in 3 Produktlinien
Seite 2: Wie sich Beitragssummen und Courtagen entwickelt haben

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare