Versicherungsschutz: Finanztest bagatellisiert die Gefahr von Sportunfällen

Detlef Pohl Top News Berater Zielgruppenansprache

Dazu gehört neben dem Haftpflichtschutz (mitunter auch Rechtsschutz-, Vertrauensschaden-, Reisegepäck- und Krankenversicherung) auch eine Vereins-Unfallversicherung – eine private Unfallversicherung mit etwas abgespeckter Leistung. Der Beitrag ist in der Regel automatisch im Vereinsbeitrag enthalten.

Die Versicherungssummen sind allerdings unterschiedlich hoch und zumeist für den einzelnen zu niedrig. So gibt es bei 75 Prozent Invalidität von Vereinssportlern in einigen Regionen nur rund 100.000 Euro, in anderen Ländern das Doppelte. Gezahlt wird meist ab 15 Prozent Invalidität. Sportvereine in Rheinhessen und Rheinland-Pfalz zahlen Verletzten bereits ab einem Prozent Invalidität – also ebenso gut wie eine private Unfall-Police.

Außerhalb des Vereins schützt nur BU- oder Unfall-Police

Allerdings gilt der Versicherungsschutz nur solange, wie für den Verein trainiert oder gespielt wird sowie bei Veranstaltungen, die der Verein ausrichtet oder an denen er teilnimmt (samt An- und Abreise). Ereignet sich ein Unfall beim privaten Waldlauf, zahlt die Vereinsunfall-Versicherung nicht. Für Monika Heukäufer vom LSB Berlin ist die Vereins-Police deshalb „lediglich als Zusatzversicherung zu verstehen, die eigene private Vorsorge nicht ersetzen kann".

Faustregel: „Die Grundsumme bei Invalidität sollte mindestens das Zwei- bis Dreifache des Bruttoverdienstes betragen“, rät Check24. Wer eine private Unfallversicherung mit ausreichend hoher Grundsumme abgeschlossen hat, ist auch beim Sport ausreichend gegen Unfälle abgesichert. Ausgeschlossen aus „normalen“ Unfallpolicen sind lediglich zwei Sonderfälle:

  • der Bereich Luftsport – Segelfliegen, Fallschirmspringen, Ballonfliegen, Gleitschirmfliegen,
  • der Bereich Motorsport, allerdings nur dann, wenn es um die Erreichung von Höchstgeschwindigkeiten geht, also wenn Rennen gefahren werden. Andere Rennen – Radrennen, Pferdrennen oder Segelregatten – sind durch eine private Unfallversicherung abgedeckt.

Seite 1: Warum die Tipps von Finanztest zu grob sind
Seite 2:
Vereinsunfallpolicen regional von unterschiedlicher Qualität