Maxpool stellt sich personell neu auf

Martin Thaler Produkte & Personalien Berater

Vorstandsmitglied Daniel Ahrend wird das Hamburger Unternehmen zum Jahresende verlassen. Auch bei der Nürnberger und Verti gibt es neue Gesichter.

Personalien

Bei Maxpool, der Nürnberger und Verti gibt es Veränderungen in gehobenen Positionen. Bild: procontra

Der Maklerpool Maxpool stellt sich personell neu auf: Wie die Hamburger mitteilten, scheidet Daniel Ahrend „im besten freundschaftlichen Einvernehmen“ zum Jahresende aus dem Vorstand der Phönix Maxpool Gruppe aus. Auch seine Ämter als Geschäftsführer der IT-Gesellschaften Phönix Digital GmbH und Finfire GmbH sowie als Mitglied der Geschäftsführung der Maxpool Maklerkooperation GmbH und der Phönix Schutzgemeinschaft Assekuradeur GmbH legt der 43-Jährige zum 31. Dezember nieder. Allerdings wird Ahrend dem Unternehmen für weitere sechs Monate beratend zur Seite stehen.  

Die Nachfolge von Ahrend wird ab Oktober 2020 Andreas Zak übernehmen. Der 41-Jährige ist seit mehr als 20 Jahren als Chefentwickler für die digitale Transformation der Phönix Maxpool Gruppe verantwortlich. „Niemand weiß mehr über Pooltechnik und die Bedürfnisse von Maklerbetrieben als Andreas Zak. Ich kann mir keinen besseren Nachfolger vorstellen“, lobte Ahrend seinen Nachfolger.    

Nürnberger erweitert Vorstand

Die Nürnberger Versicherung erweitert den Vorstand ihrer Holding. Dr. Monique Radisch wird ab 1. Oktober in der Nürnberger Beteiligungs-AG das Thema „Kundenbeziehungsmanagement und Operations“ verantworten. Laut Unternehmen werden in dem von Radisch in Zukunft verantworteten Bereich wesentliche Funktionen des operativen Kundenmanagements verantwortet. Ab 1. Januar 2021 ist Radisch auch als Vorstandsmitglied der Nürnberger Lebensversicherung AG und der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG zuständig.  

Mit Radisch haben die Aufsichtsräte erstmals eine Frau in diese drei Gremien berufen. Radisch kommt von der Generali Deutschland, wo sie zuletzt als Leiterin der Kundenservice-Direktion Köln tätig war. Dort verantwortete sie die Betreuung von Privat-, Firmen- und Großkunden sowie das Schadenservicecenter.  

Neuer CEO für Verti

Wechsel an der Spitze der Verti Versicherung AG: Miguel Angel Rosa wird zum 1. Januar 2021 zum neuen CEO des zur spanischen Versicherungsgruppe Mapfre gehörenden Versicherers berufen werden. Sein Vorgänger José Ramón Alegre wird zum gleichen Zeitpunkt als CEO bei Mapfre für die Region Eurasia die Geschäfte des Konzerns und der Digitalmarke Verti in Deutschland, Italien, der Türkei, auf Malta sowie in Indonesien und auf den Philippinen übernehmen.  

Miguel Ángel Rosa ist bereits seit 2002 für MAPFRE RE in verschiedenen Positionen tätig. Im Jahr 2009 wurde er zum Affiliates Manager ernannt. 2013 folgte die Beförderung zum stellvertretenden Manager des Generaldirektors, bevor der diplomierte BWLer 2015 zum Manager für Nonlifeversicherungsverträge ernannt wurde.  Seit  2017 ist Miguel Ángel Rosa Deputy General Manager und Chief Underwriting Officer der MAPFRE RE mit Sitz im spanischen Madrid.  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare