JDC: Wie gut lockt Geld den Makler?

Florian Burghardt Berater

Seit gut drei Monaten wirbt der Maklerpool JDC mit einem Wechselbonus von bis zu 5.000 Euro um neue Partner. Die bisherige Ausbeute klingt erst einmal nicht so groß. Doch die Münchner sehen in der Aktion weit mehr als ein bloßes Lockangebot.

Mit bis zu 5.000 Euro Wechselbonus will der Maklerpool JDC neue Partner zu sich lotsen. Bisher hält sich der Ansturm aber in Grenzen.

Mit bis zu 5.000 Euro Wechselbonus will der Maklerpool JDC neue Partner zu sich lotsen. Bisher hält sich der Ansturm aber in Grenzen. Bild: Pixabay

„Bis zu 5.000 Euro, wenn Sie mit Ihrem Bestand zu uns kommen.“ Mit dieser Wechselaktion hatte Anfang Juni der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC) auf sich aufmerksam gemacht. Eine regelrechte Welle an Neuanbündelungen ist seitdem allerdings nicht über die Münchner hereingebrochen. Derzeit würde man rund zwei Dutzend anlaufende Wechselprozesse bearbeiten, resümiert der Maklerpool heute, 100 Tage nach Beginn der Aktion.

Von Unzufriedenheit aufgrund der niedrigen zweistelligen Zahl herrscht jedoch keine Spur. Das Ziel sei von Anfang an nicht gewesen, den Berater- und Vermittlermarkt mit Lockangeboten abzugrasen. Vielmehr habe JDC die Kampagne im Rahmen einer neuen Aufmerksamkeits-Marketingstrategie gestartet, die vor allem auf eine bessere Kommunikation der JDC-Stärken bei Technik und Prozessen abziele. In dieser Hinsicht sei man mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Aufmerksamkeit als größter Erfolgsfaktor

So hätten über 1.000 Makler die Landingpage der Kampagne genutzt, um über den dort platzierten Wechselbonus-Rechner die mögliche individuelle Gratifikation für ihren Bestand zu ermitteln. Das habe JDC als potenziellen Dienstleister in den Köpfen vieler noch nicht angeschlossener Vermittler verankert. Eine Reichweitenaktion, die auf procontra-Nachfrage auch Maklerpool-Expertin Sabine Brunotte als „clever“ bezeichnet hatte.

In der Folge hätten mehrere hundert Vermittler nähere Informationen angefordert. Rund 200 von ihnen hätten zudem einen Testzugang für die das JDC-eigene Maklerverwaltungsprogramm iCRM oder eine Anbindung an die App „allesmeins“ erhalten. Außerdem würden auf das Service-Center des Maklerpools sowie dessen Vertriebsleiter deutlich mehr Interessenten für eine Partnerschaft zukommen. Auch wertvolles Feedback zu den technischen Features für Berater und Endkunden habe man erhalten.

Auch, wenn JDC durch die Kampagne vor allem für Aufmerksamkeit sorgt, so muss sich deren Erfolg letztendlich doch an der Anzahl der Neuanbündelungen messen lassen. Denn wer viele Informationen erhält und Tools ausprobiert, am Ende aber nicht wechselt, der konnte offenbar nicht überzeugt werden.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare