„Wir unterstützen den Einzelhandel“

Handelsschutz Advertorial von SIGNAL IDUNA

Wer Handel und Handwerk versteht, kann maßgeschneiderte Versicherungslösungen anbieten. Dafür arbeitet die SIGNAL IDUNA eng mit Unternehmen und Verbänden zusammen.

Signal Iduna bietet passgenauen Schutz für Händler

„Jeder Betrieb ist anders aufgestellt. Daher ist es sinnvoll, genau das zu versichern, was notwendig ist“, so Denise Stahlhuth, Leiterin der Zielgruppen-Journey Handel der SIGNAL IDUNA. Bild: Adobe Stock/Gorodenkoff

„Hilfe zur Selbsthilfe“ – das war vor über 100 Jahren die Idee selbständiger Handwerker und Einzelhändler in Dortmund und Hamburg, womit sie den Grundstein für die heutige SIGNAL IDUNA legten. Wurzeln, die das Unternehmen bis heute ehrt, wie Denise Stahlhuth, Leiterin der Zielgruppen-Journey Handel der SIGNAL IDUNA unterstreicht: „Wir blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit auch mit dem Handel zurück und halten ein gesamtes Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen mit speziellen Produkthighlights für den Handel bereit.“

Auf Passgenauigkeit legt man bei der SIGNAL IDUNA großen Wert: „Jeder Betrieb ist anders aufgestellt. Daher ist es sinnvoll, genau das zu versichern, was notwendig ist“, so Denise Stahlhuth.

Am Anfang steht eine fundierte Analyse des Betriebs, bei der die Experten der SIGNAL IDUNA gerne unterstützen. Denn von der Betriebs-Haftpflichtversicherung, über Sachversicherungen wie Inhalts-, Betriebsunterbrechungs- oder Glasversicherungen, bis hin zu Transport- und technischen Versicherungen bekommen Händler von der SIGNAL IDUNA alles aus einer Hand. Selbstverständlich können sie auch auf Unterstützung beim Thema Cybersicherheit im Online-Handel vertrauen.

Dahinter verbirgt sich der neu entwickelte SI Handelsschutz der SIGNAL IDUNA, das neue Multi-Risk-Konzept für kleine und mittlere Unternehmen des Einzelhandels mit starken Konditionen und jeder Menge Flexibilität. „Wir bieten Händlern die Möglichkeit, ihren eigenen Versicherungsschutz individuell anzupassen. Risiken, die bei ihnen nicht vorhanden sind, können einfach abgewählt werden. So müssen die Händler nicht für etwas bezahlen, was sie nicht benötigen“, erklärt Stephan Rathsack, Marktmanager Komposit der SIGNAL IDUNA.

Den lokalen Einzelhandel hat man in Dortmund und Hamburg besonders im Blick. In einer „Zielgruppen-Journey“ hat die SIGNAL IDUNA Ende 2018 eine einzigartige Zielgruppen-Reise begonnen. In zahlreichen Interviews haben die Verantwortlichen tiefe Einblicke in die Branche bekommen und sich einen Überblick über die „Schmerzpunkte“ der Einzelhändler verschaffen können: „Genau das war die Idee der Zielgruppen-Journey. Wir wollten herausfinden, welche Themen die Händler wirklich beschäftigen und vor welchen Herausforderungen sie täglich stehen – um genau dafür Lösungen zu entwickeln“, sagt Denise Stahlhuth.

Mit diesen Erkenntnissen und gemeinsam mit dem HDE wurde im März 2020 die Initiative „Anfassbar gut“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, den lokalen Handel zu stärken.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare