Steuerberater-Pensionskasse: Neue Hiobsbotschaften

bAV Berater Versicherungen Top News Detlef Pohl

Die Steuerberater-Pensionskasse will den Geschäftsbetrieb fortsetzen und tritt daher dem Widerruf der BaFin entgegen. Eine riskantere Kapitalanlage wäre nötig, doch dazu fehlt es an Eigenkapital.

Die BSV geht rechtlich gegen die BaFin vor

Die BaFin (im Bild das Gebäude der Versicherungsaufsicht in Bonn) hat die Genehmigung zum Geschäftsbetrieb der Steuerberater-Pensionskasse widerrufen. Die Kasse wehrt sich rechtlich. Bild: BaFin

Die Deutsche Steuerberater-Versicherung, Pensionskasse des steuerberatenden Berufs (DSV), in Bonn zeichnet schon seit fast zwei Jahren kein Neugeschäft mehr (procontra berichtete). Man konzentriert sich auf den Bestand und ist praktisch mit dessen Abwicklung befasst – wie auch die Kölner Pensionskasse und die Pensionskasse der Caritas (procontra berichtete).

Ein solcher interner Run-off ist auch bei der DSV im Gange. Die Ergebnisse 2019 versprechen keine gravierende Besserung. Die Vertreterversammlung hat bereits am 23. Juni den Jahresabschluss 2019 genehmigt, berichtet die Kasse nun mit fast zwei Monaten Verzögerung. Laut Geschäftsbericht gab es zur Umsetzung der im vergangenen Dezember beschlossenen Sanierung massive Einschnitte bei den Leistungen. Rund 6.100 von insgesamt fast 8.200 Rentnern und Anwärtern von drei verbreiteten Tarifen („Alter Tarif“; „Tarif 2000“; „Tarif 2000 plus“) wird der Garantiezins für die nächsten 20 Jahre auf 2,25 Prozent gekürzt – ein Minus zwischen 1,0 und 2,75 Prozentpunkten.

Überschuss 2019 reicht nicht zu nötiger Kapitalauffüllung

Für 2019 erwirtschaftete die DSV einen Überschuss von rund 3,77 Millionen Euro (2018: -11,9 Millionen Euro). Satzungsgemäß wurden davon 0,4 Millionen Euro in die Verlustrücklage eingestellt (2018: -11,9 Millionen Euro) und 3,37 Millionen Euro der Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) für künftige Überschussbeteiligungen zugeführt (2018: 0 Euro). Die Kunden werden 2019 auch nicht am Überschuss beteiligt.

Seite 1: Warum der Gewinn 2019 die Probleme nicht löst 
Seite 2:
Wie es im Streit mit der BaFin weitergeht

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare