Betriebsrente: Immer mehr Unternehmen setzen auf Förderung

Martin Thaler Berater Versicherungen

Seit 2018 gewährt der Staat Arbeitgeber, die ihre Angestellten mit niedrigen Einkommen bei der Betriebsrente unterstützen, staatliche Zuschüsse. Die Fördermenge hat sich im vergangenen Jahr deutlich erhöht.

Betriebsrente

Immer mehr Unternehmen unterstützen Arbeitnehmer mit geringeren Einkommen bei der Betriebsrente. Bild: Pixabay/ Pixelpower-01

Bei der betrieblichen Altersversorgung hat der Staat im vergangenen Jahr deutlich mehr Fördermittel bereitgestellt als noch 2018. Insgesamt wurden Förderzuschläge in Höhe von 89 Millionen Euro ausgezahlt – das waren 33 Prozent mehr als noch im Vorjahr, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht.

Insgesamt wurde der staatliche Zuschuss im zweiten Jahr nach seiner Einführung von 67.400 Arbeitnehmern für insgesamt 741.200 ihrer Beschäftigten mit niedrigen Bruttolöhnen in Anspruch genommen. Das entsprach insgesamt 3,4 Prozent aller Arbeitgeber in Deutschland – im Vorjahr nutzten nur 2,5 Prozent der Unternehmen den staatlichen Förderbeitrag.  

Seit Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes im Jahr 2018 bekommen Arbeitgeber einen staatlichen Zuschuss, wenn das Unternehmen Arbeitnehmern mit einem monatlichen Bruttolohn von maximal 2.200 (ab 2020: 2.575 Euro) eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung zusätzlich zum Arbeitslohn zahlt.   Voraussetzung sind Beiträge von mindestens 240 bis maximal 480 Euro pro Kalenderjahr. 30 Prozent dieses Betrags bekommt der Arbeitgeber vom Staat erstattet, maximal kann er auf Zahlungen in Höhe von 144 Euro setzen. Im Durchschnitt zahlte die Bundesregierung Mit dieser Maßnahme versucht die Bundesregierung den bei Geringverdienern niedrigen Verbreitungsgrad der betrieblichen Altersversorgung zu steigern.  

 

BetriebsgrößeFörderbetrag zur bAVVeränderung zum Vorjahr (in %)Förderbetrag pro Arbeitnehmer
Kleinstbetriebe4,006 Millionen Euro28,978 Euro
Kleinbetriebe7,593 Millionen Euro33,189 Euro
Mittelbetriebe17,122 Millionen Euro34,5 120 Euro
Großbetriebe60,386 Millionen Euro33,4131 Euro
Insgesamt 89,106 Millionen Euro32,8120 Euro

 

Die Förderung wird dabei von Unternehmen aller Betriebsgrößen wahrgenommen. Den größten Zuwachs des Fördervolumens verzeichneten große Betriebe mit mehr als 250 Beschäftigten. Die Fördersumme stieg hier um 15 auf mittlerweile 60 Millionen Euro.  

In absoluten Zahlen legten jedoch die Kleinstbetriebe mit bis zu zehn Beschäftigten zu. 9.400 Betriebe führten 2019 diese Betriebsrente ein – allerdings ist in kleinen Betrieben die Verbreitung der bAV weiterhin kaum verbreitet. Lediglich 2,4 Prozent der Kleinstbetriebe greifen hierauf zurück. Bei kleinen und mittleren Unternehmen war die Verbreitungsquote mit 5 bzw. 7,7 Prozent deutlich höher, bei großen Unternehmen beträgt die Quote sogar 13 Prozent.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare