Versorgungswerke liegen bei Ihren Kunden im Trend

Arbeitskraftabsicherung Advertorial Top News Berater von Swiss Life

Top-Branchenlösungen zur Arbeitskraftabsicherung: Versorgungswerke bieten großen Schutz zu kleinem Geld. Denn hier profitieren Millionen Arbeitnehmer von einer erstklassigen und auf sie zugeschnittenen Vorsorgelösung. Als Vermittler sind Sie gut beraten, wenn Sie beim Thema Arbeitskraftabsicherung künftig auch in Konsortial-Dimensionen denken.

Großer Schutz für kleines Geld: Die Arbeitskraftabsicherung über Versorgungswerke ist für Kunden wie Makler besonders eine interessante Option.

Großer Schutz für kleines Geld: Die Arbeitskraftabsicherung über Versorgungswerke ist für Kunden wie Makler besonders eine interessante Option. Bild: Adobe Stock/Robert Kneschke

Versorgungswerke liegen bei den Arbeitnehmern im Trend – aus gutem Grund: Sie kennen die Bedürfnisse der Beschäftigten und sprechen dieselbe Sprache. Weil Verbände und Gewerkschaften erkannt haben, dass der Verlust der Arbeitskraft ein essentielles Risiko darstellt, wurden Absicherungslösungen für die angeschlossenen Branchen entwickelt. Daher fühlen sich die Beschäftigten ihren Versorgungswerken eng verbunden und können sich auf die Empfehlungen und das hochwertige Produktangebot verlassen.

Inzwischen gibt es am Markt eine große Anzahl zielgruppengerechter Tarifangebote. Unter ihnen genießen vor allem drei Branchenlösungen einen hervorragenden Ruf: die MetallRente, die KlinikRente sowie die Arbeitskraftschutz Flex (AKS Flex) der IG Bergbau Chemie Energie. Alle drei vereinen eine Reihe von Top-Versicherern in Konsortien, in denen Swiss Life im Bereich der Arbeitskraftabsicherung die Konsortialführerin und Produktgeberin ist. Vom Renommée dieser Versorgungswerke profitieren Sie als Vermittler gleich zweifach: Sie können als Berater nicht nur als Vertriebspartner der Branchenlösungen auftreten, sondern erhalten auch alle wichtigen Brancheninformationen, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Versorgungswerke bieten maßgeschneiderte Vorsorgelösungen

Die Versorgungswerke bieten den Beschäftigten der jeweiligen Branche verschiedene Lösungen zur Arbeitskraftabsicherung an, um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten der Versicherungsnehmer gerecht zu werden. Im Rahmen von MetallRente, KlinikRente und AKS Flex können Sie als Vermittler eine Berufsunfähigkeits- oder eine Grundfähigkeitsversicherung anbieten. Über MetallRente ist außerdem auch die Variante Erwerbsminderungsschutz möglich.

Und die Maßkonfektion des Versicherungsschutzes geht noch weiter: Als Konsortialführerin hat Swiss Life gemeinsam mit Versorgungswerken die Produktpalette entscheidend verfeinert. So erhalten Sie als Berater die Möglichkeit, die Vorsorgelösungen kundengerecht zu individualisieren. Für alle drei Versorgungswerke ist der Abschluss einer Pflege-Option möglich: Diese bietet zusätzliche Extraleistungen, wenn der Versicherte bereits eine BU-, Grundfähigkeits-, oder – bei der MetallRente – eine Erwerbsminderungsrente bezieht und zusätzlich pflegebedürftig wird.

Die Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherung lassen sich um eine Schwere-Krankheiten-Option erweitern. Eine Arbeitsunfähigkeits-Option kann die BU bedarfsgerecht ergänzen.

Mit einem Klick zu mehr Wissen: Der Swiss Life Online Campus

Geschäftspartner der Swiss Life haben die Möglichkeit, an Online-Schulungen der Versorgungswerke MetallRente, KlinikRente und AKS Flex teilzunehmen – Weiterbildungszeit inklusive. Melden Sie sich am besten gleich hier an!

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare