So baut die Nürnberger ihren Vertrieb um

Florian Burghardt Versicherungen Top News

Die Nürnberger Versicherungsgruppe krempelt die Betreuung von Maklern, Mehrfachagenten und Vertretern um. Gegenüber procontra nannte der Versicherer nun weitere Details zu Ansprechpartnern, Arbeitsabläufen und Zeitplan der Maßnahme.

Die Nürnberger Versicherungsgruppe baut die Betreuung ihrer Vertriebspartner um. Für Makler ändert sich unter anderem die regionale Zuordnung.

Die Nürnberger Versicherungsgruppe baut die Betreuung ihrer Vertriebspartner um. Für Makler ändert sich unter anderem die regionale Zuordnung. Bild: Nürnberger Versicherung

Die Nürnberger Versicherung baut ihren Vertrieb radikal um. Bereits vor einem halben Jahr hatte procontra über das interne Projekt „Vertrieb neu denken“ berichtet, mit dem der fränkische Versicherer derzeit die Betreuung seiner Kanäle Makler, Mehrfachagenten und Generalagenten (Ausschließlichkeitsvertreter) umkrempelt. Nun hat unsere Redaktion weitere Details erfahren.

So wird die Maklerbetreuung künftig in die zwei Vertriebsregionen Nord und Süd aufgeteilt. „Sie werden jeweils von zwei Landesdirektoren geführt, von denen einer für die Personen- und einer für die Schadenversicherung zuständig ist. Ein weiterer Landesdirektor betreut unsere Großverbindungen“, erklärte Nürnberger Vorstandsmitglied Andreas Politycki heute auf procontra-Nachfrage.

Vorgänge zügiger bearbeiten

Jeder Makler hat dann zwei feste Maklerbetreuer, von denen jeweils einer auf die Personen- und die Schadenversicherung spezialisiert ist. Dabei soll es sich um dieselben Leute handeln wie bisher. Das dürfte viele der unabhängigen Vermittler freuen. Bei einer Umfrage auf der Onlinemesse profino nach den besten Maklerbetreuern je Sparte war die Nürnberger im vergangenen Jahr mit den meisten Podiumsplätzen vertreten.

Allerdings werden die Maklerbetreuer nicht mehr wie gewohnt in den bundesweit verteilten Bezirksdirektionen (BD) des Versicherers erreichbar sein, sondern überwiegend aus dem Homeoffice heraus und mobil zwischen den Vermittlerbetrieben agieren. Auch das hat die Nürnberger heute bestätigt. „Im Zeitalter der Digitalisierung und der schnellen, direkten Kommunikationswege haben sich die Anforderungen von Kunden und Vermittlern hinsichtlich Transparenz, Geschwindigkeit und Service deutlich verändert. Deshalb gestalten wir die Vertriebsorganisation entsprechend um“, so Politycki.

Administrativ und fachlich sollen die Maklerbetreuer in Zukunft stärker von der Nürnberger Generaldirektion unterstützt werden. Ein neuer Vermittlerservice soll sich speziell um die zügige Bearbeitung zeitaufwendigerer Vorgänge kümmern. Dadurch soll den Betreuern mehr Zeit bleiben, um die Makler bei Neugeschäft und Bestandsausbau zu unterstützen.

Seite 1: Neue Details zur Nürnberger Maklerbetreuung
Seite 2: Änderungen auch für Angestellte und Vertreter

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare