Maklerpools: Kampf um Vermittler spitzt sich zu

Florian Burghardt Berater Top News Meistgeklickt

Der Maklerpool Jung, DMS & Cie. lockt Vermittler mit einem Wechselbonus von bis zu 5.000 Euro für ihre Bestände. Wie das Modell funktioniert und ob bald eine Geld-Schlacht um Vermittler zu erwarten ist.

JDC ködert seit heute mit 5.000 Euro für eine neue Maklerpool-Anbindung. Kommt es bald zur Geld-Schlacht um Vermittler?

JDC ködert seit heute mit 5.000 Euro für eine neue Maklerpool-Anbindung. Kommt es bald zur Geld-Schlacht um Vermittler? Bild: Pixabay

Der Großteil der Versicherungsmakler arbeitet mit mindestens einem Maklerpool zusammen, die meisten verfügen sogar über zwei bis drei Anbindungen. Bei der Wahl ihrer Servicepartner sind den freien Vermittlern unter anderem die IT-Angebote des Pools oder Verbunds besonders wichtig.

Seine technologische Ausstattung nimmt sich nun der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC) zum Anlass, offensiv um möglichst viele neue Partner zu werben. Schließlich habe man eine „umfassende Plattform-Technologie aufgebaut, mit dem Ziel, der beste Pool für jeden Berater und Vermittler zu werden“, schreiben die Münchener heute in einer Pressemitteilung.

Bis zu 5.000 Euro für Wechselwillige

Für den entscheidenden Schritt zur Partnerschaft mit JDC soll aber weniger die IT sorgen als vielmehr ein Wechselbonus von bis zu 5.000 Euro. Vermittler, die bisher kein Geschäft bei JDC eingereicht haben, erhalten je nach Bestandsgröße und Kundenanzahl eine individuelle Prämie. Für jeden Vertrag, der in das Kunden- und Vertragsverwaltungsprogramm iCRM des Maklerpools übertragen wird, gibt es fünf Euro. Für je eine Million Euro Investmentbestand gibt es 250 Euro. Für jeden Kunden wird allerdings ein Euro Verwaltungskosten abgezogen. JDC übernimmt nämlich größtenteils das Wechselprozedere für die Makler. Das beinhaltet neben der Datenspeicherung auch ein Informationsschreiben zum Wechsel an alle Kunden.  

Wer den Bonus voll ausschöpfen möchte, müsste beispielsweise 1.000 Verträge einbringen, die in Zukunft exklusiv über die JDC-Plattform administriert und abgerechnet werden. Stammen diese 1.000 Verträge von 250 Kunden und bringt der Makler zusätzlich eine Million Euro Investmentbestand ein, kommt er auf das Maximum von 5.000 Euro. Dieses Geld wird dann aber nicht auf einmal ausgezahlt, sondern in Form einer Sonderprovision über maximal ein Jahr in monatlichen Anteilen an den Partner ausgezahlt.

Seite 1: JDC ködert Makler mit 5.000 Euro
Seite 2: Pools kämpfen um Exklusivität

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare