Diese 14 BU-Tarife können nicht überzeugen

Anne Hünninghaus Berater Top News

Zum 25. Mal hat das Analysehaus Morgen & Morgen BU-Tarife auf ihre Qualität hin überprüft. Während ein Großteil Bestnoten verzeichnete, ließen die Prüfer an 14 Tarifen kein gutes Haar.

Welche BU-Tarife sind empfehlenswert?

Welche BU-Tarife sind empfehlenswert? Bild: Adobe Stock/C. Schüßler

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den Versicherungen, die jeder Deutsche abgeschlossen haben sollte – schließlich sichert sie das existenzielle Risiko des Verlusts der Arbeitskraft ab. Entsprechend wichtig für den Kunden ist es folglich, eine Versicherung abzuschließen, die qualitativ überzeugen kann.  

Wie gut die Angebote der einzelnen Versicherer sind, hat nun das Analysehaus Morgen & Morgen untersucht – bereits zum 25. Mal. Insgesamt 519 Tarife von 67 Anbietern wurden von den Analysten dabei in insgesamt vier Teilratings einer Prüfung unterzogen, um deren Qualität zu bestimmen:  

  • Im Teilrating BU-Bedingungen werden die Bedingungen der einzelnen Tarife bewertet. In den Fokus der Bewertung rückt hierbei die Kundenfreundlichkeit der Bedingungswerke, auch die Eindeutigkeit der Aussagen im Bedingungswerk wird hier bewertet. Auch unübliche Einschränkungen werden hier erfasst und beurteilt. Das Rating besteht dabei aus 28 Leistungsfragen, die entsprechend ihrer Bedeutung gewichtet werden. Das Teilrating BU-Bedingungen ist für 40 Prozent der Gesamtnote verantwortlich.  
  • Das Teilrating BU-Kompetenz beantwortet die folgenden Fragen: Welcher Versicherer besitzt die größte Erfahrung und wer prüft im Leistungsfall und bei Anträgen fair und professionell. Auch Schaden-, Regulierungs- sowie Prozessquoten fließen hier mit ein, ebenso wie besondere Serviceleistungen. Das Teilrating BU-Kompetenz macht 30 Prozent der Gesamtbewertung aus.  
  • Das Teilrating Beitragsstabilität führte Morgen & Morgen im vergangenen Jahr ein und setzt es in diesem Jahr fort. Es besteht aus insgesamt sechs Komponenten: Überschussbeteiligungen, den Aktionen eines Versicherers, der Brutto-Netto-Spreizung, der Querverrechnung, Solvency II sowie Bilanzen. Grundlage bilden hierfür öffentlich zugängliche Daten aus Geschäfts- oder SCFR-Berichten. Bei den Komponenten Aktionen sowie Überschussbeteiligungen fragte Morgen & Morgen bei den Versicherern nach. Sollten diese keine Daten liefern, wird das Ergebnis mit null Punkten bewertet. Insgesamt zählt dieses Teilrating für 20 Prozent der Gesamtnote.    
  • Im Teilrating BU-Antragsfragen werden die Gesundheitsfragen in den BU-Anträgen bewertet. Maßgeblich für die Bewertung ist dabei, ob die Fragen inhaltlich klar, einfach verständlich und transparent formuliert sind, so dass eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung ausgeschlossen werden kann.  

Von den insgesamt 525 betrachteten Tarif und Tarifkombinationen wurden 360 Tarife mit der Bestnote bewertet – bei Morgen & Morgen drückt sich das mit 5 Sternen aus. Die Chance ist für Versicherte laut Morgen & Morgen-Rating dabei bei den meisten Versicherern groß, einen qualitativ hochwertigen Tarif zu erwischen: Von den 66 Anbietern hatten 49 Versicherer zumindest einen Tarif mit Bestbewertung im Produktportfolio. Laut Morgen & Morgen haben sich die Bedingungswerke der BU-Versicherer zunehmend verbessert.  

Seite 1: Wie die Analysten beim Rating vorgingen
Seite 2: Welche Tarife nicht zu überzeugen wussten

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare