Aktienorientierte Altersvorsorge: „Mit Langfristigkeit und Diversifikation sicher durch die Krise“

Vorsorgekonzepte Advertorial Berater von Standard Life

procontra: Höhere Abschlüsse erscheinen überraschend. Woran könnte das liegen?

Nuschele: Es ist tendenziell so, dass Kunden aktuell mehr Zeit haben und sich eher damit auseinandersetzen, wie eine sinnvolle Altersvorsorge aufgebaut sein muss. Gerade viele Selbstständige, Unternehmer, ja grundsätzlich finanziell Bessergestellte stellen jetzt fest, dass sie in dieser Frage etwas organisieren sollten. Wenn der Dax bei 10.000 Punkten notiert, gibt es zudem auch Anreize, die günstigen Einstiegskurse für aktienorientierte Investments per Einmalanlage zu nutzen.

procontra: Wie performen die Multi-Asset-Fonds-Policen der Standard Life in der Krise?

Nuschele: Die gemanagten MyFolios, die die Basis unserer Altersvorsorge-Lösungen mit Aberdeen Standard Investments bilden, haben allesamt so reagiert, wie wir es erwartet haben. Sie sind innerhalb ihrer Risikovorgaben geblieben und haben Kursrückschläge in dem Maß abgefedert, wie es der jeweiligen Risikoneigung entspricht. Unser Risikokontrollansatz hat gut funktioniert. Langfristigkeit und Diversifikation steuern die Anleger sicher durch die Krise.

Erfreulich ist, dass unser GARS-Fonds, der wechselhafte Zeiten hinter sich hat, nach dem Managementwechsel nun ein stabiles Krisenverhalten aufweist. Der GARS verzeichnet in der Krise einen maximalen Drawdown von etwa 8 Prozent, während die Kapitalmärkte um mehr als 40 Prozent nachgegeben haben. Neben sicherheitsorientierten Kunden fragen daher auch institutionelle Anleger wieder verstärkt nach.

procontra: Wie sollten Makler nun proaktiv auf ihre Bestandskunden zugehen?

Nuschele: Grundsätzlich sollten sie bei Bestandskunden für ein sicheres, beruhigendes und gutes Gefühl sorgen. Unserer Erfahrung nach hilft es sich genau anzuschauen, wie die Investments performt haben, also ob das Investment das tut, was es soll. Die Risikoneigung des Kunden sollte überprüft werden und natürlich auch der generelle Plan. Ist noch aktuell, was der Kunde sich vor Jahren vorgestellt hat, sind Ereignisse eingetreten, haben sich Sparziele verändert?

Die jetzige Zeit bietet sich an, um Bilanz zu ziehen und zu kontrollieren, wo die Reise für den Kunden hingehen soll. Berater sollten zudem konkreten Nutzen und Mehrwert liefern. Zum Beispiel eine aktuelle Sprechstunde zu Investmentfragen anbieten oder ein Webinar über die Zusammensetzung der Portfoliostruktur.

Seite 1: Aktienorientierte Anlage trotz Krisen
Seite 2: Multi-Asset-Fonds-Policen der Standard Life