Corona: HUK-Coburg befürchtet starke Auswirkungen aufs Kfz-Geschäft

Martin Thaler Themenseite Corona Versicherungen

Die Corona-Krise bringt das öffentliche Leben zum Erliegen. Das hat auch Auswirkungen aufs Kfz-Geschäft, fürchtet die HUK-Coburg. Manche Entwicklungen dürften aber auch erfreulich ausfallen.

Die HUK-Coburg befürchtet, dass sich die Corona-Krise spürbar auf das Neugeschäft auswirken wird.

Die HUK-Coburg befürchtet, dass sich die Corona-Krise spürbar auf das Neugeschäft auswirken wird. Bild: HUK-Coburg

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden Auswirkungen auf das Geschäft der HUK-Coburg haben – insbesondere auf die Kfz-Versicherung. Hiervon zeigte sich Vorstandssprecher Klaus-Jürgen Heitmann bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für das vergangene Jahr überzeugt.  

Vor allem das Aushängeschild des Coburger Versicherers, die Kfz-Sparte, werde die derzeitige Krise deutlich zu spüren bekommen, erklärte Heitmann. Das dürfte auch mit der Tatsache zu tun, dass es derzeit äußerst schwierig sein dürfte, für ein neues Auto eine Zulassung zu bekommen. Viele Zulassungsstellen in den Landkreisen haben geschlossen, andere beschränken sich auf absolut notwendige Zulassungen. Wer zudem ein Auto kaufen will, steht beim Händler vor verschlossenen Türen.

Insgesamt werde der Bestand jedoch konstant bleiben, ist HUK-Chef Heitmann überzeugt: Nicht nur das Neugeschäft werde sich rückläufig zeigen, auch bei den Abgängen rechnet Heitmann mit niedrigeren Zahlen.  

Geringer dürfte auch das Schadenaufkommen ausfallen. Durch die Beschränkungen sei schon jetzt ein deutlicher Rückgang des Verkehrs feststellbar, erklärte Heitmann. Gestützt wird diese Annahme von Zahlen des Automobilclubs ADAC. Hiernach seien insbesondere die Deutschen Autobahnen wie „leergefegt“, berichtete ein ADAC-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur DPA. Zählte der Automobilclub vor drei Wochen – unter noch weitgehend normalen Umständen – insgesamt 9.400 Staus mit einer Gesamtlänge von 14.500 Kilometern, waren es eine Woche später nur noch 4.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 4.900 Kilometern.  

Sollten weitere, striktere Maßnahmen eingeführt werden, dürfte das Verkehrsaufkommen weiter sinken. Dies, so Heitmann, zöge eine stark rückläufige Schadenhäufigkeit in der Autoversicherung nach sich. Auch h für andere Sachversicherungssparten gelte dieser Trend, wenn auch in geringerem Umfang.  

Seite 1: Corona: Deutliche Auswirkungen aufs Kfz-Geschäft
Seite 2: Erfolgreiches Telematik-Geschäft

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare