Schutz gegen Dürre: Versicherungsteuer wird gesenkt

Berater von Florian Burghardt

Die Versicherungsteuer für die Elementargefahr „Dürre“ soll noch vor diesem Sommer deutlich gesenkt werden. Für Landwirte, die zuletzt hohe Ernteausfälle verkraften mussten, eine Erleichterung – und eine Chance für Makler.

Die geplante Steuersenkung dürfte vielen Landwirten den Abschluss einer Versicherung gegen Dürre erleichtern.

Die geplante Steuersenkung dürfte vielen Landwirten den Abschluss einer Versicherung gegen Dürre erleichtern. Bild: Adobe Stock/ExQuisine

Die Große Koalition wird die Versicherungsteuer für die Elementargefahr „Dürre“ noch vor diesem Sommer deutlich senken. Das haben die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann und der zuständige Berichterstatter Carsten Brodesser gestern mitgeteilt.

Man habe sich auf eine Absenkung von derzeit 19 Prozent des Beitrags auf nur noch 0,03 Prozent geeinigt. Damit wird Dürre in der Besteuerung den Elementargefahren Hagelschlag, Sturm, Starkfrost, Starkregen und Überschwemmung gleichgesetzt.

Erleichterung für Landwirte, Chance für Makler

Damit soll vor allem Landwirten die Eigenvorsorge erleichtert werden. Diese hatten in den zuletzt sehr heißen Sommern 2018 und 2019 vermehrt Ernteausfälle zu beklagen. Viele von ihnen waren gegen die Hitzeschäden jedoch nicht versichert. Die Forderung nach der nun avisierten Steuersenkung war zuletzt immer lauter geworden.

Laut der Unionsfraktion soll die Maßnahme im Rahmen des „Gesetzes zur Einführung von Sondervorschriften für die Sanierung und Abwicklung von zentralen Gegenparteien“ erfolgen. So können die Versicherungsteuer für Dürreschutz noch vor dem nächsten Sommer gesenkt und entsprechende Policen noch vor der nächsten Hitzeperiode abgeschlossen werden. Hier ergibt sich für Makler also ein aussichtsreicher neuer Beratungsansatz. Regulär wäre das Thema erst mit dem Versicherungsteuergesetz im Herbst in das parlamentarische Verfahren eingebracht worden.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare