Krankentagegeld: Die Lücke nach der 6. Woche

Pflege- und Zusatzversicherung Berater von Tom Roser

Wer schwer erkrankt und seinem Beruf längere Zeit nicht nachgehen kann, braucht vor allem eins: Zeit für die vollständige Genesung. Damit in diese Zeit nicht auch noch finanzielle Sorgen fallen, sollten Vermittler ihre Kunden auf eine private Krankentagegeldversicherung hinweisen.

Egal ob Arbeitnehmer oder Selbständiger: mit einer Krankentagegeldversicherung ist man auch bei langfristiger Arbeitsunfähigkeit finanziell bestens abgesichert.

Egal ob Arbeitnehmer oder Selbständiger: mit einer Krankentagegeldversicherung ist man auch bei langfristiger Arbeitsunfähigkeit finanziell bestens abgesichert. Bild: Adobe Stock/Elnur

Bei kurzzeitiger Arbeitsunfähigkeit hat jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf eine sechswöchige Lohnfortzahlung. Erst ab der siebten Woche springt die Krankenkasse ein und übernimmt dann für gesetzlich Versicherte die Zahlung eines Krankengeldes, das allerdings maximal siebzig Prozent des Bruttogehaltes und nicht mehr als neunzig Prozent des Nettolohnes beträgt. Ohne eine private Krankentagegeldversicherung (KTGV) drohen nun Gehaltseinbußen, die sich gerade bei längeren Krankheitsfällen zu hohen Beträgen summieren können.

Das gilt insbesondere für privat versicherte Arbeitnehmer, da hier kein gesetzlicher Anspruch auf Krankengeld besteht. Umso wichtiger ist es gerade für diese Gruppe, eine passende Krankentagegeldversicherung abzuschließen.

Gerade für Selbständige ein absolutes Muss

Freiberufler und Selbständige haben keinen festen Arbeitgeber, weshalb im Krankheitsfall die sechswöchige Lohnfortzahlung entfällt. Zusätzlich besteht auch bei freiwillig gesetzlich Versicherten nicht immer Anspruch auf Krankengeld und nicht bei jeder privaten Versicherung ist der Baustein Krankentagegeld bereits in den Versicherungsschutz integriert. Sind Selbständige und Freiberufler im Falle einer Arbeitsunfähigkeit nicht zusätzlich privat abgesichert, drohen schnell existenzbedrohende Gehaltseinbußen.

Insbesondere sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur Lohnausfälle, sondern auch laufende Kosten wie die Beiträge für Rente- Arbeitslosen- und Pflegeversicherung durch die Krankentageversicherung abgedeckt werden.

Seite 1: Krankentagegeldversicherung: ein Muss für Arbeitnehmer und Selbständige
Seite 2: Merkmale, die eine gute Krankentagegeldversicherung ausmachen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare