Sachbezug und Nebenleistung: Unbekannt

Panorama Berater von Michael Fiedler

Mit Sachbezügen und Nebenleistungen können Mitarbeiter gebunden und Kosten gespart werden. Problem: Die meisten Arbeitnehmer wissen nichts davon.

Sachbezug 2020 Sachbezugswerte 2020

Mit Sachbezügen und Nebenleistungen lassen sich Sozialabgaben sparen und Mitarbeiter binden. Allerdings haben die meisten Angestellten keine Ahnung, welche Leistungen ihr Arbeitgeber bietet. Bild: iStock/bobmadbob Bildbearbeitung: procontra

„Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter auf ganz unterschiedliche Weise bei ihrer finanziellen Absicherung unterstützen“, sagt Aon-Geschäftsführer Fred Marchlewski. „Es beginnt mit der aktiven Information und Kommunikation rund um die Altersversorgung. Gezielte Entscheidungshilfen und arbeitgeberfinanzierte Programme können darüber hinaus maßgeblich zum finanziellen Wohlbefinden beitragen.“

Doch was bietet der Arbeitgeber? Betriebsrente, Firmenwagen oder Zusatzversicherung? Die Arbeitnehmer wissen es nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Studie von Aon, für die Unternehmen unterschiedlicher Größe repräsentativ befragt wurden.

Sachbezug und Nebenleistung: Unbekannt

Nur gut ein Viertel der Arbeitnehmer (27,1 %) sieht sich bestens informiert und versteht die Nebenleistungen voll und ganz. Der Großteil (72,9 %) hat nur ein grobes Verständnis, kennt Nebenleistungen nur vom Hörensagen oder fühlt sich gänzlich uninformiert.

Je geringer das Einkommen des Mitarbeiters, desto größer sind die Informationslücken. Auch kennen mehr Frauen als Männer (33,2 % vs. 20,1 %) Nebenleistungen nur vom Hörensagen oder sogar gar nicht. Erhöhten Informationsbedarf gibt es auch in kleineren Unternehmen. Beispielsweise hat in Betrieben mit bis zu 50 Mitarbeitern nur gut die Hälfte das Angebot „voll und ganz verstanden“ bis „grob verstanden“, während es in Unternehmen ab 5.000 Mitarbeitern circa 80 Prozent sind.

Fragt man nach den gewünschten Informationen, hätte über die Hälfte der Arbeitnehmer an erster Stelle gerne eine generelle Übersicht über die angebotenen Nebenleistungen (56,7 %). Gehört dazu eine Betriebsrente, interessiert vor allem deren Höhe: Fast jeder zweite Arbeitnehmer (48,7 %) möchte wissen, was er als Betriebsrente zu erwarten hat.

Wohin ein Mangel an Information führen kann: Viele Mitarbeiter in kleinen Unternehmen (bis 50 Mitarbeiter) vermuten, dass das Angebot an Nebenleistungen nicht so recht zu ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Ganz anders ist das Bild in Unternehmen, die zwischen 5.000 bis 10.000 Mitarbeiter beschäftigen: Hier haben fast 90 Prozent der Mitarbeiter das Gefühl, in Sachen Nebenleistungen gut aufgestellt zu sein.

Sachbezugswerte 2020

Zu den Sachbezügen zählen auch Zuschüsse für Verpflegung, Kinderbetreuung oder Unterkunft. Im Jahr 2020 wird der Monatswert für Verpflegung 258 Euro betragen. Der Monatswert für Unterkunft und Miete wird auf 235 Euro festgelegt.

Welche Sachbezugswerte 2020 gelten, hat Haufe.de in einer Tabelle zum kostenlosen Download bereitgestellt.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare