BVK hofft auf Bewusstseinswandel der Versicherer

Berater Versicherungen Top News von Florian Burghardt

Auf procontra-Nachfrage erklärte Heinz: „Vermutlich können weitere Aktionen dieser Art nicht sofort unterbunden werden. Aber wir hoffen durch unsere Rechtsstreits gegen Check24 auf einen tröpfchenweisen Bewusstseinswandel bei den Versicherern.“ Gemeint ist, dass sich die Versicherungsunternehmen von dem Vergleichsportal abwenden, wenn diesem nur oft genug ein rechtswidriges Handeln nachgewiesen wurde.

Als weiteren Anreiz zum Ausstieg sieht man beim BVK die Höhe der Provisionen, die Check24 zum Beispiel für die Vermittlung von Kfz-Verträgen verlangt. „Pro Police nehmen die im Schnitt zwischen 80 und 120 Euro. Das ist ungefähr das Doppelte von dem, was ‚normale‘ Vermittler erhalten. Da ist für die Versicherer nichts mehr zu verdienen“, so Heinz.

Check24 winkt ab

Bei Check24 wollte man die genannten Beträge heute auf Nachfrage nicht konkret bestätigen. Man würde marktübliche Provisionen erhalten, die zum Beispiel weit unter den Abschlusskosten via Google liegen würden, erklärte eine Sprecherin. Weiter betonte sie: „Online- und Offline-Vertriebskanäle kann man aufgrund völlig unterschiedlicher Kostenfaktoren nicht vergleichen, das sind Äpfel und Birnen.“ Von einem Abwenden der Versicherer könne außerdem keine Rede sein. Schließlich würden am Preis-Leistungsvergleich des Portals aktuell 54 Kfz-Versicherer teilnehmen – laut der Sprecherin so viele wie nie zuvor.

Allerdings ist auch die Liste der Kfz-Versicherer lang, die Check24 keine aktuellen Preisdaten zur Verfügung stellen. Insgesamt 34 Anbieter finden sich dort, darunter auch die Marktriesen Allianz und Huk-Coburg. Letzterer hatte sich in diesem Jahr eigentlich aus dem Leistungsvergleich des Portals geklagt. Eine Abkehr von Check24 und anderen Vergleichsportalen durch die Huk-Coburg war bereits 2017 erfolgt – unter anderem wegen der hohen Provisionsansprüche, wie es damals hieß.

Seite 1: BVK vermutet immer neue „Deals“
Seite 2: Versicherer-Abkehr von Check24?

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare