Diese digitalen Services bringen Agenturen bis zu 18 Prozent mehr Neukunden

Digital Berater Versicherungen von Florian Burghardt

„Die Digitalisierung der Versicherungsagentur ist nicht mehr nur ein Wohlfühlprogramm für Vermittler, sondern ist zum zentralen Erfolgsfaktor für die Versicherungsagentur und damit für Versicherungsgesellschaften geworden. Vermittler haben dies erkannt und sind von einem zögerlichen Management enttäuscht“, interpretiert Dr. Dirk Platz, Leiter des Geschäftsbereichs Versicherungen bei Adesso, die Ergebnisse der Untersuchung.

Dabei können die Unternehmen ihre Vertreter mit der richtigen digitalen Unterstützung besser an sich binden und sogar regelrecht von sich begeistern. Denn mit Blick auf den Net-Promotor-Score (NPS; liegt zwischen minus 100 und plus 100 Punkten) lässt sich, laut den Studienautoren, auch die Loyalität der Vertreter zu ihrem Versicherer ableiten.

So erzielen Versicherer, die ihrer AO eine automatische Terminerinnerung für die jährliche Risikoüberprüfung aller Kunden und Verträge anbieten, einen um 41 Punkte höheren NPS. In den Vergleich gesetzt wurden dabei Vertreter, die einen solchen Service gar nicht kennen (NPS -1) und solche, die ihn häufig nutzen (NPS +40).

Weniger Papier bedeutet mehr Abschlüsse

Die befragten Vertreter gaben außerdem an, durch einen gut gepflegten und häufig genutzten Social Media-Auftritt im Schnitt jährlich 7 LV- und PKV-Verträge mehr abzuschließen, als die Social Media-Verweigerer.

Auf ein Plus von sogar 8 Verträgen kommen Agenturen, die ihren Kunden eine papierlose Beratung und Antragstellung ermöglichen. Hierzu haben die Studienautoren auch ermittelt, welche Versicherer hier besonders vorbildlich unterwegs sind. Im Vergleich befanden sich dafür die folgenden 22 Gesellschaften: Allianz, ARAG, AXA, Barmenia, Concordia, Continentale, Debeka, DEVK, ERGO, Gothaer, HanseMerkur, HDI, HUK-Coburg, LVM, Mecklenburgische, Nürnberger, Provinzial Rheinland, R+V Versicherung, Signal Iduna, VGH, Württembergische, Zurich.

Im Durchschnitt aller Unternehmen gaben die Vertreter an, dass 49 Prozent aller Vorgänge papierlos ablaufen. Auf eine Quote von über 60 Prozent kamen:

  • Concordia (69 Prozent)                    
  • Arag (68 Prozent)                 
  • Mecklenburgische (64 Prozent)               
  • Nürnberger (61 Prozent)

Seite 1: Weniger digital bedeutet weniger Neukunden
Seite 2: Diese 4 Versicherer machen es besonders gut

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare