Klimakatastrophen bald nicht mehr versicherbar?

Versicherungen von Michael Fiedler

Veränderungsdruck nimmt zu

Als weitere Top-Risiken werten die Rückversicherer neue Technologien, Gefahren aus der Cyber-Welt und die eigene Wandlungsfähigkeit. Bei der Bewertung und Abdeckung von Cyber-Risiken bestehen nach Angaben der Befragten nach wie vor Unsicherheiten hinsichtlich der versicherungstechnischen Verbindlichkeiten. Zudem schützen Cyber-Policen Rückversicherer nicht vor möglichen Rückkoppelungen auf das eigene Geschäft etwa bei Hacker-Angriffen auf Kunden. Einige Befragte mahnen, die Versicherungsbranche nehme Risiken von Cyber-Kriminalität wie den unbefugten Zugriff auf Kundendaten noch nicht ernst genug.

Kostendruck und Niedrigzinsen

Der wachsende Kostendruck und Wettbewerb unter den Anbietern dürfte nach Einschätzung der Rückversicherer die Konsolidierungswelle der Branche weiter anschieben. InsurTechs machen den Rückversicherern laut Analyse dabei weniger zu schaffen als den Erstversicherern. Als weitere Herausforderungen für das operative Wachstum nennen die Befragten Überkapazitäten und Niedrigzinsen.

Top-Risiken für Rückversicherer

  1. Technologien
  2. Cyber-Risiken
  3. Klimawandel
  4. Wandlungsfähigkeit
  5. Regulierung
  6. Investment Performance
  7. Fachkräfte
  8. Wettbewerb
  9. Politische Einflüsse
  10. Einsparungen

Seite 1: Klimakatastrophen bald nicht mehr versicherbar?
Seite 2: Top-Risiken für Rückversicherer

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare