Check24 will zur Bank werden

Berater Produkte & Personalien Versicherungen von Mailin Bartknecht

Das Vergleichsportal hat bereits einen entsprechenden Antrag bei der Bafin gestellt und wartet nun auf die Lizenz. Neuigkeiten gibt es auch bei uniVersa, der Nürnberger, DMA, DVA & BWV sowie bei Domcura und Finleap.

Christoph Röttele, CEO und Sprecher der Geschäftsführung von Check24, will das Vergleichsportal nun auch zu einer Bank werden lassen.

Christoph Röttele, CEO und Sprecher der Geschäftsführung von Check24, will das Vergleichsportal nun auch zu einer Bank werden lassen. Bild: Check24

Das Vergleichsportal Check24 hat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) einen Antrag auf Erteilung einer Banklizenz gestellt. Das berichtet das Online-Portal „Finanz-Szene.de“. Geschäftsführer Christoph Röttele bestätigte gegenüber dem Medium, dass sich der Konzern derzeit im Prüfprozess befinde und hoffe, die Lizenz bis nächstes Jahr zu erhalten. Für diesen Anlass hatte Check24 bereits vor Monaten die Tochterfirma „C24 GmbH“ gegründet. Diese soll als eigene Bank von Check24 fungieren. Nach Lizenzerteilung sollen der langjährige Targobank-Vorstandschef Franz Josef Nick und Robert Genz, zuletzt Risikochef der Hyundai Bank, die Leitung des Geldhauses übernehmen. Gegenüber „Finanz-Szene.de“ betonte Christoph Röttele, dass es dem Konzern nicht darum ginge, in Wettbewerb zu den etablierten Banken zu treten. Check24 werde dementsprechend keine klassische Bank. Auf der Website der künftigen „C24 Bank“ ist der Claim „Die Open Banking Plattform – Erleben Sie 2020 eine neue Dimension des mobilen Bankings“ zu lesen. Das unterstreicht die Vision Rötteles einer offenen Plattform, die allen Bankpartnern zur Verfügung gestellt werden soll.

uniVersa: Ausbau VIP-Service für Vermittler

Die uniVersa hat ihren VIP-Service ausgebaut. Ab sofort erhalten Außendienst- und Vertriebspartner spartenübergreifend einen Direktkontakt zu qualifizierten Risiko- und Bestandsmanagern in der Hauptverwaltung. Diese sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 19 Uhr telefonisch zu erreichen. Mit ihnen können Fachfragen geklärt und Entscheidungstendenzen von Risikovoranfragen besprochen werden. Die Bearbeitungsgarantie verspricht, dass eingereichte Anträge in der Regel innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden. In einem neuen, animierten Video werden die Vorteile des VIP-Services erklärt.

Nürnberger: ePension-Portal

Als weiterer Produktanbieter geht die Nürnberger mit ePension online. Um Vermittler künftig noch besser bei der Verwaltung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zu unterstützen, haben die Nürnberger Versicherung und ePension ein gemeinsames bAV-Verwaltungsportal gestartet. Durch das Portal können Arbeitgeber und Vermittler rund um die Uhr die Verträge in den Durchführungswegen Direktversicherung, Pensions- sowie Unterstützungskasse kostenlos per Mausklick selbst betreuen

Seite 1: Check24, uniVersa, Nürnberger
Seite 2: DMA, DVA & BWV, DOMCURA, Finleap

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare