So unbeliebt sind Versicherungsvertreter

Berater von Florian Burghardt

DBB Beamtenbund und Tarifunion haben erneut das gesellschaftliche Ansehen von über 30 Berufsgruppen untersucht. Wer dabei am besten abschnitt und wie es um die Beliebtheit von Versicherungsvertretern steht.

Einsam auf dem letzten Platz: Das Ansehen der Versicherungsvertreter ist seit Jahren im Keller.

Einsam auf dem letzten Platz: Das Ansehen der Versicherungsvertreter ist seit Jahren im Keller. Bild: Pixabay

Die Gruppe der Versicherungsvertreter wird seit Jahren immer kleiner. Das bedeutet aber nicht, dass das gesellschaftliche Ansehen dieser Berufsgruppe steigt. Ganz im Gegenteil hat es sich in den letzten drei Jahren sogar konstant verschlechtert und liegt im Vergleich von 34 Berufsgruppen erneut auf dem letzten Platz.

Erstellt wird diese Rangliste als Teil der „DBB Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst“ seit dem Jahr 2007 vom DBB Beamtenbund und Tarifunion. In diesem Jahr wurden dafür 2.006 Bürgerinnen und Bürger ab 14 Jahren befragt, die zusammen betrachtet repräsentativ für die deutsche Bevölkerung stehen. Sie haben angegeben, welchen Berufsgruppen sie ein hohes Ansehen entgegenbringen. Mehrfachnennungen waren möglich.

An der Spitze der Rangliste liegt seit der ersten Auflage der Umfrage die Berufsgruppe der Feuerwehrleute. Sie genießt in den Augen von 94 Prozent der Bevölkerung ein hohes Ansehen und kommt als einzige Berufsgruppe seit Jahren über 90 Prozent. Die Top 5 werden vervollständigt von

  • Ärzte: 88 Prozent                   
  • Krankenpfleger: 87 Prozent                        
  • Altenpfleger: 86 Prozent                      
  • Polizisten: 84 Prozent

Vertreter weiter unbeliebt

Im Vergleich dazu sind die folgenden Berufsgruppen ziemlich unbeliebt:

  • Bankangestellte: 24 Prozent                         
  • Manager: 19 Prozent                              
  • Politiker: 16 Prozent                       
  • Mitarbeiter Telefongesellschaft: 13 Prozent                                   
  • Mitarbeiter Werbeagentur: 10 Prozent

Den letzten Platz haben allerdings schon seit Jahren die Versicherungsvertreter gepachtet. Lediglich 8 Prozent der Befragten haben dieser Berufsgruppe ein hohes Ansehen attestiert. Damit sind die Vermittler nach 2017 (11 Prozent) und 2018 (10 Prozent) noch unbeliebter geworden.

Aus der Umfrage gehen keine Gründe für das hohe oder niedrige Ansehen der Berufsgruppen hervor. Auch ist nicht klar, ob mit dem Begriff Versicherungsvertreter eventuell sämtliche Versicherungsvermittler gemeint waren, also auch Makler. Immerhin können sich die Ausschließlichkeitsvermittler damit trösten, dass sie von ihren Kunden laut einer Yougov-Umfrage positiver bewertet wurden als die unabhängigen Vermittler.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare