Bedeutung des Maklerberufs wird zunehmen

Berater von Beatrix Altmann

procontra: Im vergangenen Jahr hat Dirk Becht, Geschäftsführer der Deutschen Immobilien Versicherungsmakler GmbH (DIVM), den Jungmakler Award gewonnen. Wie hat Sie der Kandidat überzeugen können?

Schmidt: Dirk Becht hat sich auf die sehr spezielle Zielgruppe der Hausverwalter konzentriert und hier eigene tolle Prozesse entwickelt, die einen tollen Mehrwert bieten. Er hat in der Vergangenheit stark von der Unternehmensbegleitung des Jungmakler Awards profitiert und dadurch sein Unternehmen immer professioneller aufgestellt und wirtschaftlich erfolgreicher gemacht. Der Onboarding-Prozess für neue Mitarbeiter durch Videos ist ein Beispiel für seine stetige Weiterentwicklung als Unternehmer.

procontra: Warum sollte der Maklernachwuchs gerade heute gefördert werden?

Schmidt: Es gibt wohl kaum einen jungen Menschen, der beim Start ins Berufsleben sagt: „Ich will Makler werden.“ Dies wollen wir mit dem Jungmakler Award versuchen zu ändern. Denn wie bereits erwähnt, haben Makler auch gesellschaftlich eine wichtige Aufgabe und diese wird in Zeiten von drohender Altersarmut und höheren Risiken durch schädliche Umwelteinflüsse weiter zunehmen. Darüber hinaus ist es für jeden Branchenteilnehmer ein Gewinn, sich mit der „Elite von morgen“ auszutauschen und einen Einblick in deren Prozessdenken und Arbeitsweisen zu erhalten.

procontra: Und wie profitiert insgesamt die Branche von dem Award?

Schmidt: Die Branche hat nicht nur nach außen ein Imageproblem. Viele ausgebildete Fachkräfte aus dem Finanz- und Versicherungswesen entscheiden sich gegen eine Tätigkeit im Vertrieb. Wir wollen zeigen, wie spannend dieses Aufgabenfeld ist und dass es sich lohnt, den Schritt ins Unternehmertum zu wagen. Die Jungmakler sind Vorbilder einer neuen Maklergeneration. Aber eben nicht nur Vorbilder, sondern auch Ansprechpartner. Vom Jungmakler-Netzwerk profitiert jeder Teilnehmer.

Seite 1: Jungmakler: Wie Gewinner ermittelt werden
Seite 2: Niemand sagt: "Ich will Makler werden"

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare