Wer das Tier erreicht, erreicht den ganzen Menschen

Berater Versicherungen Top News von Uwe Schmidt-Kasparek

Absicherung im Haftung- oder Krankheitsfall: Auch bei Haus- und Nutztieren ist Versicherungsschutz angezeigt. Zwar geben Deutsche jährlich Milliarden Euro für ihre vierbeinigen Lieblinge aus, doch wird Versicherungsschutz oft vernachlässigt. Vermittler sollten das ändern und wichtige Versorgungslücken schließen.

Tierkrankenversicherung Tier OP-Versicherung Tierhalterversicherung

Tiere im Büro verbessern das Arbeitsklima deutlich. Vergleichbare Studien über Menschen sind der procontra-Redaktion nicht bekannt. Bild: shutterstock.com

Und er beißt doch...schwerverletzt werden zwei Kinder Mitte April in Garrel bei Cloppenburg. Ein Dobermann hatte die Kinder gebissen. Anfang April fallen zwei Hunde eine Frau in Bamberg an. Die Hundehalter können mit ihren Tieren unerkannt flüchten. Eine bundesweite Beißstatistik gibt es nicht. Schätzungen gehen aber davon aus, dass über 50.000 Menschen jährlich Opfer von Hunden werden. Die Halter müssen für alle Schäden aufkommen. Es gilt eine Gefährdungshaftung. Trotzdem wissen viele Hundebesitzer – vor allem, wenn es der erste Vierbeiner ist – nicht, dass sie eine Extra-Tierhalter-Police brauchen. Die private Haftpflicht reicht allein nicht aus. Und nur in sechs Bundesländern gibt es eine Pflichtversicherung für alle Hunderassen (siehe Grafik, Klicken zum Vergrößern).

 

Viele Tiere schutzlos

Noch immer dürfte es viele Haustiere geben, die noch nicht ausreichend versichert sind. Das gilt auch für sie selbst. Denn neben der Tierhalterhaftpflichtversicherung gibt es seit einigen Jahren auch Krankenschutz für Haustiere. Laut dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) leben mittlerweile in jedem dritten Haushalt Menschen mit Heimtieren. Das Lieblingstier der Deutschen ist die Katze. Insgesamt gibt es 11,5 Millionen Katzen in 19 Prozent der Haushalte. An zweiter Stelle folgen 6,9 Millionen Hunde in 14 Prozent der Haushalte. Darüber hinaus gibt es 6,1 Millionen Kleinsäuger in sechs Prozent der Haushalte. Der typische Tierhalter wohnt übrigens „grün“. 73 Prozent der Tierhalter und damit mehr als der Durchschnitt der Bevölkerung (56 Prozent) wohnen in einem Haus oder in einer Wohnung mit Gartenzugang. Tierhalter stellen somit ein besonders interessantes Marktsegment dar. Immerhin haben auch 58 Prozent aller Familien mit Kindern ein Haustier.

Seite 1: Viele Tiere schutzlos
Seite 2: Kampfhunde-Schutz sogar online
Seite 3: Vergleichsrechner für Tierschutz einbinden

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare