Nießbrauchrecht: So wird das Eigenheim im Alter zu Geld

Sachwerte Top News Meistgeklickt von Otto Kiebler

Verkauf mit Nießbrauch als sicherste Variante

Die Motive, warum sich Eigentümer für eine Immobilienverrentung entscheiden, sind sicherlich unterschiedlich. Dennoch sollten sie alle unbedingt die dritte Variante der Immobilienverrentung kennen: der Verkauf mittels der Immobilienverrentung mit Nießbrauchrecht. Die Immobilie wird verkauft unter dem Vorbehalt der weiteren unentgeltlichen und lebenslangen Nutzung – juristisch Nießbrauch genannt. Der Verkäufer bleibt lebenslang wirtschaftlicher Eigentümer seiner Immobilie. Er sollte lediglich wissen, dass er sein Haus nicht mehr verschenken, verkaufen oder vererben kann.
Ein großer Teil des in der Immobilie gebundenen Vermögens wird in Barvermögen umgewandelt, der Eigentümer erhält eine steuerfreie Einmalzahlung. Optional kann diese Einmalzahlung ganz oder teilweise in eine sofort beginnende, private Rente mithilfe einer namhaften Versicherungsgesellschaft umgewandelt werden.

Letztlich ist jedem Immobilieneigentümer freigestellt, für welches Modell er sich entscheidet. Wenn es aber darum gehen sollte, welche Variante die verlässlichste ist, ist die Antwort eindeutig. Denn nur bei der Immobilienverrentung mit Nießbrauch bleibt der bisherige Besitzer bis zum Lebensende wirtschaftlicher Eigentümer seine Immobilie. Wenn er will, kann er dann sogar aus der Immobilie ausziehen und sie weitervermieten.

Seite 1: Verkauf und Rückmietung – als eine von drei Optionen
Seite 2: Verkauf mit Nießbrauch als sicherste Variante

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare