Gekommen, um zu bleiben - 5 InsurTechs im Check

Digital Top News Meistgeklickt von Elke Pohl

 

Eine Ausgründung aus dem Frankfurter Maklerhaus Hoesch & Partner war Asuro im Gründungsjahr 2016. Man will das Handling von Versicherungen in dem Maß revolutionieren wie iTunes das von Musik, so die Vision. Das Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette von Maklern, Versicherern, Banken und Finanzdienstleistern zu digitalisieren. „Wir hatten das Glück, von Anfang an Versicherungsexpertise mit Programmierern zu verbinden, die sich mit Versicherungsthemen auskennen“, erklärt CEO Carlos Reiss die günstigen Startbedingungen von Asuro.  

Viele Startups programmieren nach seiner Einschätzung am Markt vorbei. Das ganze 15köpfige Team – nicht nur die Geschäftsführung – von Asuro sei ambitioniert und fachkundig. Diese Verbindung hält er für elementar wichtig. Da Asuro seit Anfang 2019 zum Maklerpool BCA gehört, könnten vor allem dessen 9.700 angebundenen Makler künftig vom umfassenden Asuro-Know-how profitieren. „Mit uns können auch kleine Makler die Vorteile der Digitalisierung nutzen“, meint er.  

Aufbau ohne Druck

Ebenfalls eine Maklerpool-Tochter ist die Münsteraner Bisure GmbH, die zu Blau Direkt gehört. Auch Bisure will nicht selbst Versicherungen vermitteln, sondern Gewerbemakler bei ihrer Kundenberatung digital unterstützen und andere Makler ermutigen, sich an das Gewerbegeschäft zu wagen.  

Gründer und Geschäftsführer Ulf Papke, selbst ehemaliger Gewerbemakler bei Blau Direkt und nebenher Software-Kenner war der passende Mann, als es 2017 darum ging den Pool in Sachen Gewerbe-Sachgeschäft voranzubringen. Da er auf die Ressourcen von Blau Direkt zurückgreifen kann, bauen er und sein Team Bisure in Ruhe und ohne Druck auf. „Wir sind ausfinanziert und schreiben schon schwarze Zahlen“, erklärt er.  

Die Mitarbeiter für sein Startup fand er in Münster - dank Uni und ansässiger Versicherer. Von heute sieben Mitarbeitern will man in den nächsten Jahren auf 20 bis 25 wachsen. Das Ziel von Bisure ist, dass die Blau Direkt-Gewerbemakler künftig den gesamten Beratungs-, Antrags- und Betreuungsprozess digital abwickeln.  

Seite 1: Funktionieren Riester und Gewerbeschutz online?
Seite 2: Zwei Maklerpools und ihre Startups
Seite 3: Ein InsurTech als Krankenversicherer?  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare