Offene Immofonds: Sind junge Objekte besonders attraktiv?

Investmentfonds von Michael Fiedler

Sollten die Objekte, in die offene Immobilienfonds investieren, jünger zehn Jahre sein? Wie sich die Altersstruktur bei offenen Immobilienfonds entwickelt hat und welche Fonds über den höchsten Anteil junger Objekte verfügen.

Fonds OIF Altersstruktur Immobilien

Der Anteil der Fondsobjekte, die jünger als zehn Jahre sind, hat sich deutlich vermindert. (Symbolbild) Bild: shutterstock.com / Click Momentz Photography

Eine Immobilie, die noch jung ist, hat in der Regel eine höhere Energieeffizienz und geringere Instandhaltungskosten als ältere Objekte. Und geringere Kosten – das macht Investitionen interessant.

Allerdings hat sich der Anteil der Fondsobjekte, die jünger als zehn Jahre sind, deutlich vermindert – von 45 Prozent im Jahr 2014 auf aktuell 28 Prozent. Das hat die Berliner Ratingagentur Scope bei der Untersuchung der 15 offenen Immobilienfonds herausgefunden. Der Anteil der Objekte mit einem Alter zwischen 15 und 20 Jahren hat signifikant von 11 Prozent auf 22 Prozent zugenommen.

Das verwundert, denn üblicherweise sind Fondsmanager bemüht, das durchschnittliche Objektalter vergleichsweise konstant zu halten. Dazu werden junge Objekte gekauft und ältere Immobilien veräußert oder revitalisiert. Wichtig dabei zu wissen: Für das Alter der Fondsobjekte wird nicht auf das Baujahr abgestellt, sondern auf das wirtschaftliche Alter. Werden Gebäude saniert, sinkt ihr wirtschaftliches Alter.

Scope geht davon aus, dass zahlreiche Fonds in Projektentwicklungen und die Revitalisierung von Objekten investieren. Das würde in den kommenden Jahren einen verlangsamten Anstieg der durchschnittlichen Altersstruktur nach sich ziehen.

Diese Fonds haben das „jüngste Portfolio“

Und welche Fonds mit einem Volumen über eine Milliarde haben den höchsten Anteil junger Objekte (jünger als zehn Jahre) in ihrem Portfolio? Auch darauf gibt die Scope-Auswertung Antwort:

  • Der UniInstitutional European Real Estate verfügt über einen Anteil junger Objekte von 42 Prozent.
  • Der UniImmo: Deutschland folgt mit 35 Prozent.
  • Auf 33 Prozent Anteil junger Objekte bringt es der UniImmo: Europa.
  • DekaImmobilienGlobal rangiert mit 33 Prozent Anteil junger Objekte auf Rang 4.
  • Auf Platz 5 ist der grundbesitz europa (31%).
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare