AXA: Aus drei wird eins

Investmentfonds Versicherungen Produkte & Personalien von Mailin Bartknecht

Der Versicherungskonzern bündelt seine Geschäftsbereiche für die Mitarbeiterabsicherung. Dr. Frederick Krummet übernimmt die Leitung des neu geschaffenen CEB-Geschäftsfeldes. Welche Neuigkeiten es darüber hinaus bei KRAVAG, BCA, ABERDEEN und Lloyd Fonds gibt, lesen Sie im Folgenden.

Dr. Frederick Krummet: Neuer Leiter des CEB Geschäftsfeldes bei AXA

AXA bündelt drei Geschäftsfelder zu einem. Neuer Leiter des CEB-Geschäftsfeldes wird Dr. Frederick Krummet. Bild: AXA

AXA möchte Firmenkunden zukünftig ganzheitliche Lösungen in der Mitarbeiterabsicherung bieten. So wurden am 1. Mai die betriebliche Altersversorgung sowie die betriebliche und internationale Krankenversicherung in dem neuen Geschäftsbereich Corporate Employee Benefits (CEB) zusammengeführt. Dadurch werden sowohl Firmenkunden als auch die Vertriebspartner hinsichtlich der Mitarbeiterabsicherung einheitlich aus einer Hand betreut. Das Geschäftsfeld Corporate Employee Benefits ist Teil des Anfang 2019 neu geschaffenen Ressorts Personenversicherungen von AXA. Dr. Frederick Krummet hat die Leitung des Geschäftsfeldes zum 1. Mai übernommen. Er berichtet an Dr. Thilo Schumacher, Vorstand der Personenversicherungen bei AXA Deutschland.

KRAVAG: Komplettservice bei LKW- und Busunfällen

Als erster Versicherer Deutschlands übernimmt die R+V-Tochter KRAVAG seit April die kompletten Bergungs- und Abschleppkosten bei LKW- und Busunfällen und steuert die gesamte Schadenabwicklung. KRAVAG-Firmenkunden mit einer Vollkasko- und Ladungsversicherung können die neue Serviceleistung „LKW b+a“ (LKW bergen und abschleppen) ohne Mehrbeitrag in Anspruch nehmen. Durch den Einsatz eines für den Schwerverkehrsbereich qualifizierten Beratungsunternehmens werde die Unfallstelle zeitnah geräumt. Folgeschäden an der Fahrbahn oder Umweltgefahren etwa durch auslaufenden Treibstoff könnten durch Sofortmaßnahmen erfahrener Experten minimiert werden. Über eine speziell eingerichtete Bergungshotline sind geschulte Assistance-Mitarbeiter im R+V Service Center erreichbar. Diese übernehmen die gesamte Organisation und Abwicklung.

BCA: Neuer IT-Vorstand

Roman Schwarze wurde vom Aufsichtsrat der BCA AG mit Wirkung zum 1. August 2019 zum neuen Vorstand des Maklerdienstleisters bestellt. Der 37-jährige diplomierte Mathematiker übernimmt die Verantwortung für das Zentralressort Informationstechnologie. Er löst Rolf Schünemann ab, der die IT-Sparte durch den kurzfristigen Weggang von Christina Schwartmann seit dem 1. April kommissarisch übernommen hatte.

ABERDEEN: Lancierung eines neuen Fonds

Aberdeen Standard Investment (ASI) hat mit dem „Emerging Market Debt Sustainable and Responsible Investment Fund“ einen Fonds für Schwellenländeranleihen aufgelegt. Er ist mit einem Overlay für ökologische, soziale, Gouvernance- und politische Aspekte ausgestattet und legt ausschließlich in Staats- oder Quasi-Staatsanleihen in Hartwährung an. Verwaltet wird er von dem aus 46 Experten bestehenden Emerging Market Dept Team.

Lloyd Fonds: Kauf der SPSW Capital

Die Lloyd Fonds AG wird 90 Prozent der Geschäftsanteile der SPSW Capital GmbH erwerben. Dies geschieht vorbehaltlich der Beschlussfassung durch die ordentliche Hauptversammlung von Lloyd Fonds am 12. Juni 2019 und der erfolgreichen Beschlüsse. Darüber hinaus wird eine Konsolidierung mit der SPSW Capital GmbH ab dem 1. Januar 2020 angestrebt. Mit der Transaktion verfolge Lloyd Fonds konsequent die Strategie 2019+, so Klaus M. Pinter, Chief Financial Officer (CFO). Mit Abschluss des Geschäftsabschlusses wird der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrates der Gesellschaft, Achim Plate, sein Aufsichtsratsamt niederlegen. Der Aufsichtsrat soll ihn zum Vorstandsmitglied bestellen und zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) ernennen. Die Bestellung zum Vorstandsmitglied soll für einen Zeitraum von vier Jahren erfolgen. Der breite Vertriebsstart der Publikumsfonds erfolgte am 2. Mai. Seit diesem Tag präsentiert sich die Lloyd Fonds AG zudem mit einem neuen Erscheinungsbild und einem neuen digitalen Auftritt.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare