Vergleichsportale: Oft illegale Versicherungsvermittlung

Berater Recht & Haftung Versicherungen Top News Meistgeklickt von Detlef Pohl

Zahlreiche Vergleichsportale im Internet bedienen auch das Thema Versicherungen. Das Bundeskartellamt schaut jetzt genauer hin, erkennt aber das dringendste Problem noch nicht. Deswegen müssen sich Makler selbst gegen Wettbewerbsverstöße wehren.

Es häufen sich die Fälle, in denen Vergleichsportale keine Zulassung als Versicherungsvermittler besitzen und demnach illegal arbeiten. Sie riskieren hohe Bußgelder, warnt Wilfried E. Simon. Bild: IGVM

Das Bundeskartellamt hat den Abschlussbericht einer Untersuchung zu Vergleichsportalen in den Branchen Reisen, Energie, Versicherungen, Telekommunikation und Finanzen vorgelegt. Dabei wurden sieben Problemfelder erkannt, von denen zwei typisch für die Versicherungsbranche seien, die aber nicht wirklich neu sind (procontra berichtete).

Teilweise wichtige Anbieter sind nicht in den Vergleich mit einbezogen, zudem bestünden Kooperationen zwischen verschiedenen Vergleichsportalen bei Datenbasis und Tarifrechner, was „zu verbraucherschädigenden Irreführungen, Transparenzverstößen oder Schleichwerbung“ führen kann. Hinweise der Portale auf Knappheit, Vorteile oder Exklusivangebote seien ebenfalls missverständlich formuliert und könnten falsche Erwartungen wecken. Bewertungen stammen in der Regel nur von Nutzern, die erfolgreich über das Portal einen Abschluss getätigt haben, sodass die Bewertungsbreite eingeschränkt ist.

Zu den 17 Versicherungsvergleichern gehört auch Versicherungsvergleich.org aus der Unternehmensgruppe Finanzen.de Vermittlungsgesellschaft für Verbraucherverträge GmbH. Dieses Portal und auch die Gruppe sind Vermittlerverbänden unangenehm aufgefallen. So gibt das Portal zahlreiche Informationen zu einzelnen Sparten und vergleicht Angebote, doch Finanzen.de ist laut Impressum gar nicht als Versicherungsvermittler zugelassen. Erst weiter unten wird in Bezug auf Versicherungen die Finanzen.de Maklerservice GmbH mit 34d-Zulassung erwähnt.

Seite 1: Portal: Irreführungen, Transparenzverstößen oder Schleichwerbung
Seite 2: Nicht untersucht: Zulassung als Versicherungsvermittler
Seite 3: Tchibo-Entscheidung kippte Tippgeber-Argument

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare