Allianz bietet kostenlose Zweitmeinung für Krebspatienten

Produkte & Personalien Berater Versicherungen von Mailin Bartknecht

Ab Mitte April können Vollversicherte diesen Service in Anspruch nehmen. Auch bei ERGO, ARAG, maxpool und JDC gibt es Neuigkeiten. Welche das sind, lesen Sie im Folgenden.

Allianz bietet kostenlose Zweitmeinung

Ab Mitte April bietet die Allianz Vollversicherten eine kostenlose Zweitmeinung. Bild: Jacob Lund

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) bietet ihren Vollversicherten ab Mitte April einen kostenlosen Zweitmeinungs-Service bei Krebserkrankung an. Dazu kooperiert sie mit dem Servicedienstleister HMO und 88 Krebszentren, von denen die meisten durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert sind. Für die Zweitmeinung wird der jeweilige Fall an die Ärzte einer spezialisierten Klinik gegeben. Patienten können sich über die Service-Hotline der HMO zum Zweitmeinungs-Service anmelden. Ihre Unterlagen können sie dann entweder per Post an die HMO senden oder auf der Seite der HMO geschützt hochladen.

ERGO: Bündelung verschiedener Geschäftsfelder unter einer Marke

Die ERGO Group überführt die Marken ERGO Direkt, ERV und D.A.S. künftig in die Marke ERGO. In diesem Zusammenhang soll auch ein neues Corporate Design eingeführt werden. Die bisher getrennten Internetseiten von ERGO Direkt und ERGO werden Anfang April in den gemeinsamen Online-Auftritt „www.ergo.de“ überführt. Die Marke DKV Deutsche Krankenversicherung bleibt aufgrund ihrer starken Stellung im Privaten Krankenversicherungsmarkt unverändert.

ARAG: Veränderungen im Vorstand

Uwe Grünewald (50) wurde vom Aufsichtsrat in den Vorstand der ARAG Allgemeine Versicherung AG und der Interlloyd Versicherungs-AG berufen. Ab dem 15. April 2019 übernimmt er das Ressort „Risikomangement/Controlling/Finanz- und Rechnungswesen" von Wolfgang Mathmann (51). Mathmann wechselt zeitgleich in den Konzernvorstand der ARAG SE. Bereits seit dem 1. Januar 2019 war Dr. Werenfried Wendler (60) als zusätzliches, drittes Vorstandsmitglied der ARAG Allgemeine und der Interlloyd berufen worden.

maxpool: Kooperation mit DVBD

maxpool kooperiert mit der Deutsche Vorsorgedatenbank AG (DVBD). Dadurch können alle an maxpool angebundenen Makler ab sofort auf ein Angebot der DVBD zugreifen, das alle Aspekte der Notfallplanung umfasst. So werden sie dabei unterstützt, rechtlich einwandfreie Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen für ihre Kunden zu erstellen. Diese werden in einem zentralen Register hinterlegt und können in Notfallsituationen von Krankenhäusern angefragt werden. Zudem wird durch die DVDB sichergestellt, dass die Verfügungen immer den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Weitere Einzelheiten erhalten Makler unter maxpool.de in der Rubrik „Deutsche Vorsorgedatenbank AG“.

JDC: Neuer Großaktionär

Die JDC Group AG bekommt mit der kanadischen Great-West Lifeco Group einen neuen Großaktionär. Zur Holding-Gesellschaft gehören unter anderem das Lebensversicherungsunternehmen Canada Life, der irische Marktführer Irish Life und die US-amerikanische Investmentgesellschaft Putnam Investments. Sie beabsichtigt, 28 Prozent des Aktienkapitals zu erwerben. Darüber hinaus vermeldet die JDC Group eine Kooperation ihrer Tochter Jung DMS & Cie. mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg für die nächsten fünf Jahre.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare