Ein Defender für den guten Zweck

Panorama von Florian Burghardt

Das Furaha Phönix Kinderhaus in Kenia gibt einsamen Kindern und Jugendlichen ein Zuhause. Durch eine Auktion in Hamburg soll nun zusätzliche finanzielle Unterstützung erfolgen. Was unter den Hammer kommt und wie man noch teilnehmen kann.

Das Furaha Phönix Kinderhaus in Kenia hilft armen und einsamen Kindern und Jugendlichen. Finanzielle Hilfe soll nun durch eine Hamburger Auktion beigesteuert werden.

Das Furaha Phönix Kinderhaus in Kenia hilft armen und einsamen Kindern und Jugendlichen. Finanzielle Hilfe soll nun durch eine Hamburger Auktion beigesteuert werden. Bild: Furaha Phönix Kinderhaus e.V.

Schon seit einigen Jahren unterstützt der Alsterspree Verlag und damit auch procontra das FURAHA PHÖNIX Kinderhaus in Kenia. Für dessen junge Bewohner wird am 5. April in Hamburg eine Auktion durchgeführt, deren Erlöse in voller Höhe den Kindern zu Gute kommen sollen.

Unter den Hammer kommt dabei vor allem ein Geländewagen der Marke Land Rover. Dabei handelt es sich aber nicht um ein herkömmliches Fahrzeug, sondern um einen Wagen mit Geschichte. Denn besagter Land Rover Defender, Sondermodell Heritage, ist der letzte seiner Art, der für den deutschen Markt gefertigt wurde.

Teilnahme noch möglich

Bereits vor 3 Jahren hatte ihn die Familie des maxpool-Geschäftsführers Oliver Drewes im Rahmen eines Fotowettbewerbs gewonnen. Dass der Geländewagen versteigert und sein Erlös zum Wohle des Kinderhaus gespendet werden soll, steht seit damals fest. Nun steht die Auktion kurz bevor. Sie findet am 5. April um 18 Uhr im Hanse Gate am Hamburger Hafen statt. Versteigert werden sollen dann noch weitere Fahrzeuge und Aktivitäten, deren Erlös ebenfalls dem Kindehaus in Kenia zu Gute kommen sollen.

Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist zwar mittlerweile verstrichen, „Last-Minute-Interessierte“ können sich jedoch über das Kontaktformular auf der Internetseite des Kinderhausvereins an die Veranstalter wenden, um noch spontan teilnehmen oder mitbieten zu können.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare