Wetterchaos: Wer zahlt für den Lawinenschaden?

Versicherungen von Michael Fiedler

Vorsicht Dachlawine! Kann so ein Hinweisschild vor Schadenersatzansprüchen schützen? Welche Regeln Haus- und Grundbesitzer beachten müssen und welche Versicherungen bei welchen Schnee-Schäden leisten.

Dachlawine
Geht eine Dachlawine ab und sorgt dafür, dass ein Dritter zu Schaden kommt, steht die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ein. Bei selbstbewohnten Einfamilienhäusern reicht meist die Privathaftpflichtversicherung. Voraussetzung ist die Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht. Achtung: Hinweisschilder, die vor abgehenden Dachlawinen warnen, enthaften den Hausbesitzer nicht. Bild: Linda Bestwick
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare