5 Urteile für Ihre Kundenansprache

Berater Recht & Haftung Bilderstrecken Meistgeklickt Jahresrückblick von Michael Fiedler

Verletzung der Obliegenheiten nach einem Auto-Unfall, fahrlässiges Verhalten eines Mietfahrzeug-Nutzers und warum der Unterschied zwischen Verdienstausfall und Entschädigung wichtig ist, zeigen fünf Urteile, die Versicherungsvermittler für ihre Kundenansprache nutzen können.

Tiefgarage ungeeignet
Ein Mann mietete einen Transporter mit einer Höhe von 2,66 Meter. Bei der Rückgabe des Mietwagens nutzte der Mann die vorgesehene Tiefgarage. Allerdings war dort die Deckenhöhe nicht ausreichend. Am Fahrzeug entstand ein Schaden i.H.v. 3.000 Euro. Der Mietwagenverleih sah darin grobe Fahrlässigkeit und wollte den Schaden vom Mieter ersetzt wissen. Das Amtsgericht München wies die Klage ab. In der Beweisaufnahme zeigte sich, dass der Vermieter keinen einzigen geeigneten Stellplatz zur Rückgabe des Fahrzeugs empfohlen hat. Grob fahrlässiges Verhalten sei dem Beklagten nicht nachzuweisen, so die Richter. AG München (AZ.: 412 C 24937/17) Shutterstock.com / AlexRoz
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare