Produkt-News: Innovationen für die Makler-Beratung

Produkte & Personalien Sachwerte Versicherungen von Mailin Bartknecht

Kfz, Krankengeschäft, Gewerbekunden – Versicherer zielen mit neuen Konzepten auf relevante Themen ab. Welche Produkte Ihre Beratung auf den neuesten Stand bringen im procontra-Update.

Innovationen für die Makler-Beratung

Produkt-News für Makler: Neue Versicherungskonzepte und weitere relevante Themen. Bild: garagestock

HALLESCHE: Neues Gesundheitskonzept

Mit ihrem neuen Gesundheitskonzept „FEELfree“ bringt die HALLESCHE Krankenversicherung einen individuellen Gesundheitsschutz für Unternehmen auf den Markt. Anders als bisher erwirbt das Unternehmen für seine Mitarbeiter ein Gesundheitspaket – die Auswahl einzelner Bausteine entfällt. Dafür erhalten die Beschäftigten jährlich ein Budget, mit dem sie selbst Leistungen auswählen können. „FEELfree“ ist unabhängig von Alter, Geschlecht oder Art der Krankenversicherung. Erstmals vorgestellt wird das Konzept 24.10. auf der DKM.

FRIDAY: Umweltbewusste Kfz-Versicherung

Die Digitalversicherung FRIDAY hat mit dem ECO-Tarif eine nachhaltige Autoversicherung auf den Markt gebracht. Bislang gab FRIDAY seinen Kunden über eine kilometergenaue Abrechnung den Anreiz, das Auto auch mal stehenzulassen und so zur Verringerung von Co2-Emissionen beizutragen. Kunden, die mal nicht auf ihr Auto verzichten können, können mit ECO nun den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß kompensieren und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Klimaschutzbeitrag ist in Kooperation mit der Klimaschutzorganisation myclimate entstanden. Die Organisation hat die Berechnung des Klimaschutzbeitrags auf Basis der geplanten jährlichen Fahrleistung entwickelt und investiert den Beitrag nun in ausgewählte Klimaschutzprojekte.

Finanzchef 24: Gewerbevergleich leicht gemacht

Das Vergleichsportal Finanzchef 24 ist das erste Unternehmen, das seinen Kunden ab Ende Oktober einen digitalen Multiproduktvergleich anbietet. Damit haben Unternehmer und Selbstständige die Möglichkeit, verschiedene Gewerbeversicherungen gebündelt zu vergleichen. So müssen sie nicht mehr in einzelnen Versicherungen und Produkten denken. Ausgewählte Risikobausteine können zu einem Schutzpaket gebündelt und nach Angabe aller relevanten Faktoren als feste Preis-Leistungs-Kombination im Online-Rechner verglichen werden. Als erster Produktpartner steuert die HDI-Versicherung ihr digitales Multirisk-Produkt „Compact“ über diesen Vertriebsweg bei. Ebenfalls ein Novum auf dem Markt: Ab Mitte November wird die komplette Antragsstrecke voll digital und komplett dunkel verarbeitet. Dadurch sollen Endkunden bereits nach wenigen Minuten ihren Versicherungsschein erhalten.

Oltman Gruppe: Neuer Frachterfonds

10 Jahre nach Beginn der nun ausklingenden Schifffahrtskrise startet die Oltmann Gruppe die Platzierung eines Publikumsfonds mit einem modernen Mehrzweckfrachter. Seit Kurzem ist die MS „Bootes“ erfolgreich in Fahrt und entspricht als „Green Ship“ hohen ökologischen Anforderungen. Mit der Reedereigruppe Briese als Partner realisiert die Oltman Gruppe das 130. gemeinsame Schiffsprojekt. Kapitalanleger können sich ab 20.000 Euro beteiligen (ohne Agio). Die erste Auszahlung in Höhe von 5 Prozent ist für das Jahr 2019 geplant und soll sukzessive auf 12 Prozent ansteigen. Aus der Veräußerung des Schiffes ist eine weitere Auskehrung von rund 118 Prozent vorgesehen. Insgesamt wird eine Rendite von rund 8,16 Prozent pro Jahr nach Steuern (IRR) prognostiziert.

Ellwanger und Geiger: Neuer Vorstand

Das Stuttgarter Privatbankhaus Ellwanger und Geiger hat seine Rechtsform Anfang Oktober in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Gleichzeitig wurde neben Volker Gerstmaier (59), der als langjähriger persönlich haftender Gesellschafter des Bankhauses für die Vermögens-, Anlage- und Finanzierungsberatung zuständig ist, Harald Brenner (53) in den Vorstand gerufen. Brenner ist Nachfolger von Mario Caroli und verantwortet die Bereiche Finanzen, Marktfolge, IT und Personal. Der studierte Diplom-Ökonom ist seit März 2013 beim Bankhaus als Leiter Finanzen und Personal tätig.

BVT: Spezial AIF auf US-Wohnungsmarkt

Die Münchener BVT setzt ihre Fondsreihe mit Investitionen im US-Mietwohnungsmarkt mit einem weiteren Spezial-AIF fort. Der Fonds beteiligt sich an Joint-Venture Gesellschaften, die Projektentwicklungen im Bereich Multi-Family Residential im Class-A-Segment durchführen. Er plant Investitionen in sechs Einzelprojekten mit einem Gesamtvolumen von über 400 Millionen Euro. Die Laufzeit des Fonds ist auf 3,5 bis 4 Jahre ab dem Investitionszeitpunkt angelegt. Das prognostizierte Ergebnis für die Investoren liegt bei 12 bis 14 Prozent p.a., bezogen auf das durchschnittliche gebundene Eigenkapital.

eFonds: Neuer Vorstandschef

Die auf Sachwerte spezialisierte eFonds Group hat mit Reiner Seelheim einen neuen Vorstandschef. Seelheim verfügt über langjährige Erfahrungen in der Sachwert- und Investmentbranche. Seit 2010 war er Mitglied des Aufsichtsrats, seit 2012 fungierte er als dessen Vorsitzender. Nun wird Alexander Betz den Vorsitz des Gremiums übernehmen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare