LV-Rating: Allianz behält den Platz an der Sonne

Versicherungen Top News Meistgeklickt von Florian Burghardt

Kapitalanlagen, Eigenmittel, Abschlusskosten – das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat 75 Lebensversicherer unter die Lupe genommen. In der Spitzengruppe landeten 14 Anbieter. Dieselben wie in anderen Ratings?

Die Allianz Lebensversicherung steht zum wiederholten Male an der Spitze des IVFP-Ratings.

Die Allianz Lebensversicherung steht zum wiederholten Male an der Spitze des IVFP-Ratings. Bild: Allianz

In Zeiten von Solvency II, Run-offs und dem dringenden Wunsch nach Erleichterungen bei der Zinszusatzreserve stehen die Lebensversicherer ganz besonders unter Beobachtung. Die Verbraucher wollen wissen, wie es um die finanzielle Stabilität der Unternehmen bestellt ist. Bestandskunden fragen sich, wie sicher und rentabel ihr Vertrag noch ist. Potenzielle Neukunden interessiert, für welchen Anbieter sie sich guten Gewissens entscheiden können.

Eine Orientierungshilfe dabei liefert seit über 10 Jahren das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) mit seinem LV-Rating Unternehmensqualität. Für die nun veröffentlichte Version 2018 wurden 75 Lebensversicherer untersucht – 4 mehr als im Vorjahr.

Nur „Hard Facts“ untersucht

Basis der Bewertung sind 24 Kriterien aus den Bereichen Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg. Herangezogen werden dabei nur sogenannte „Hard Facts“, die das IVFP-Team selbst recherchieren konnte. Diese Daten stammen aus den Geschäfts- beziehungsweise Konzernberichten, aus den Solvenzberichten der Unternehmen sowie aus den Berichten der BaFin. Zu erreichen gab es maximal 210 Punkte, die sich auf die 24 Kriterien verteilen. Die erreichte Gesamtpunktzahl wurde von den Studienautoren am Ende in Schulnoten umgerechnet.

Zu den Prüfkriterien zählen unter anderem die Beitragseinnahmen und der Kapitalanlagenbestand (Stabilität), die SCR- und MCR-Quote (Sicherheit), die RfB-Zuführungsquote und die Abschlusskostenquote (Ertragskraft) sowie die Zuwachsquote bei den Bruttobeiträgen und die Stornoquote (Markterfolg). Die Kriterien wurden allerdings nicht alle gleich schwer mit Punkten gewichtet. So konnten die Unternehmen beispielswiese für ihren Bestand an Hauptversicherungen maximal 5 Punkte erreichen (bei mehr als 2.786.812 Policen). Demgegenüber gab es bis zu 10 Punkte für eine besonders hohe RfB-Zuführungsquote.

Seite 1: IVFP bewertet 75 LV-Anbieter
Seite 2: 14 Lebensversicherer in der Spitzengruppe

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare