Fonds: Topmanager wechselt

Investmentfonds Versicherungen Produkte & Personalien von Michael Fiedler

Gothaer: Fähigkeitsschutz neu im Angebot

Die Gothaer bietet ab sofort ein neues Konzept der Arbeitskraftabsicherung an. Das neue Produkt Fähigkeitenschutz sichert den Verlust bestimmter Grundfähigkeiten ab. Zusätzlich gibt es eine neue Krankentagegeldversicherung, die bei Berufsunfähigkeit einen nahtlosen Übergang zu den Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) garantiert. Das Krankentagegeld kann dabei ohne zusätzliche Gesundheitsfragen beantragt werden.

In der Basisvariante sind zehn Grundfähigkeiten wie Gehen, Hören, Sehen oder eigenverantwortliches Handeln abgesichert. In der teureren Varianten des Tarifs kommen je vier Grundfähigkeiten bis hin zu Schreiben, Autofahren oder Sitzen dazu.

Digitales: InsurTech Hub Munich kooperiert mit Labs Network

Der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte InsurTech Hub Munich und das Labs Network 4.0 sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel der Kooperation ist es, neue mögliche Innovationen, Technologien und Geschäftsmodelle an der Schnittstelle zwischen Versicherungsbranche und Industrie 4.0 zu entwickeln, um die Digitalisierung der Versicherungsbranche zu beschleunigen.

uniVersa: Keine grobe Fahrlässigkeit bei WGV

Die uniVersa hat ihre Wohngebäudeversicherung verändert. In der Exklusivdeckung verzichtet sie jetzt bis zur Versicherungssumme auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit, bisher war dies auf 50.000 Euro begrenzt. In den Tarifvarianten Komfort und Kompakt wurde die Entschädigungsgrenze bei grob fahrlässig verursachten Schäden von 3.000 auf 50.000 Euro erhöht. Der neue Schutz gilt seit September sowohl für das Neugeschäft als auch für bestehende Verträge.

Continentale: Erster Sparbeitrag direkt an die Börse

Die Renditechancen von Fonds optimal ausschöpfen, ohne dabei auf garantierte Leistungen zu verzichten: Das ist das erklärte Ziel Continentale Rente Invest Garant. Mit ihr kann der Kunde bereits ab dem ersten Sparbeitrag voll in die von ihm ausgesuchten Fonds investieren. Gleichzeitig weiß er von Anfang an, dass die von ihm gewählte Mindestgarantie nicht verloren geht.
„Das moderne und effiziente Hybrid-Produkt kombiniert die Vorteile der Fonds-Rente mit denen der kapitaleffizienten Klassik“, erläutert Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund. Ein intelligenter Mechanismus sorgt monatlich dafür, dass das Guthaben des Kunden optimal zwischen Fondsguthaben und Sicherungsvermögen aufgeteilt wird. In ihrem Sicherungsvermögen legt die Continentale nur so viel an, wie für die Garantie zum vereinbarten Rentenbeginn notwendig ist. In welcher Höhe der Rentenfaktor garantiert sein soll, wählt der Kunde selbst aus. Aufgrund einer am Markt einmaligen Günstigerprüfung erhält er außerdem immer die höchstmögliche Rente, die aus dem gesamten Guthaben im Vertrag berechnet wird.

LM+ kooperiert mit Pharmaunternehmen

LM+, ein Gemeinschaftsunternehmen von vier Privaten Krankenversicherungen, hat einen umfassenden Kooperationsvertrag mit dem Pharmaunternehmen Teva abgeschlossen. Dies umfasst die generischen Medikamente der Marken ratiopharm, AbZ und Teva. Durch diese Kooperation werden die Ausgaben für Medikamente gesenkt, diese Einsparungen sollen den Privatversicherten zugute kommen. Der Vertrag ist am 1. Juli 2018 in Kraft getreten.

Seite 1: Investment
Seite 2: Versicherer

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare