Gerd Güssler: "Wir nehmen Vermittlern kein Geschäft weg"

Berater Top News von Michael Fiedler

Vermittler sollen sich im Internet exponieren, um gegen große Portale überhaupt noch eine Chance zu haben. Welche Wege Vermittler dabei gehen können, beantwortet Gerd Güssler (KVpro) im Interview.

Gesundheitsfinanzierung Gesundheit PKV Guessler

Vermittler sollten sich im Netz exponieren. Wie das gehen kann, erklärt Gerd Güssler (KVpro) im Interview. Bild: KVpro

procontra: In Ihrem Gastbeitrag schreiben Sie, dass der Vermittler vom Kunden gefunden wird und sich deshalb exponieren soll. Wie kann das funktionieren?

Gerd Güssler: Im Bereich Krankenversicherung könnten Vermittler zum Beispiel den KV-Fux nutzen. Auf diesem Wissensportal informieren sich Kunden völlig frei zum Thema und können am Ende auch eine Beratung anfordern.

procontra: Und wie kommt der Vermittler ins Spiel?

Güssler: Vermittler können den KV-Fux heute schon kostenlos einsetzen. Das wird auch so bleiben. Wir haben damit eine Möglichkeit geschaffen, mit der Vermittler und Versicherer ein Gegengewicht zu Online-Portalen aufbauen können. Wer heute den KV-Fux einsetzt, kann Vertrauen bei Kunden gewinnen und cross-selling-Potenzial aufbauen. Man kann also sagen, KV-Fux bringt Suchende und Wissende zusammen. Er ist quasi ein Datingportal für Menschen, die ihre Gesundheit finanzieren wollen und müssen. Für die am Ende des Tages gesetzeskonforme Beratung ist dann der KV-Lux für Vermittler eine geeignete Wahl, präzise schnell und sicher die finalen Tarifangebote zu finden. KV-Fux und KV-Lux nutzen die gleichen Quellen.

procontra: Entsteht damit keine Konkurrenz-Situation?

Güssler: Nein, wir sind als Tippgeber keine Vermittler. Wir nehmen Vermittlern kein Geschäft weg. Im Gegenteil: Vermittler finden im Portal nicht nur Material zur Kundenansprache und aufbereitetes Fachwissen, sondern können auch die integrierten Tarif-Daten nutzen.
Vermittler, die nicht zuerst an Abschluss denken, sondern die Informations-Bedürfnisse des Kunden in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen, werden schnell das Vertrauen der Kunden gewinnen. Es gilt, mit Fachkompetenz zu überzeugen. Das verbreitet sich schnell im Netz und führt zu Folgegeschäft.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare