Bitcoin: Milliardenverluste im Stundentakt

Sachwerte von Michael Fiedler

Der Bitcoin-Kurs ist diese Woche auf ein neues Tief gerutscht. Warum die bekannteste Kryptowährung eine Talfahrt erlebt.

Kryptowährung_Bitcoin_Totalverlust

Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung - und erlebt eine heftige Talfahrt. pixabay / mohamed_hassan

Es geht wieder abwärts für den Kurs der Kryptowährung Bitcoin. Hofften Anleger noch im Juli, das Kurstief überwunden zu haben, sackte der Kurs in dieser Woche erneut ab. Damit ist die bekannteste Kryptowährung erstmals seit knapp sieben Wochen unter der 6.000-Dollar-Marke.

Dass die US-Börsenaufsicht SEC Ende Juli erneut eine Entscheidung über die Zulassung eines Bitcoin-Indexfonds verschoben hat, dürfte ein wesentlicher Grund für die neuerliche Talfahrt der Kryptowährung sein.
Dass die Währung volatil bleiben würde, hatten Experten gegenüber procontra mehrfach betont. Bitcoin ist auch nicht die einzige Kryptowährung, die in diesem Jahr Verluste hinnehmen musste. Laut Branchenwebseite Coinmarketcap haben die rund 1.800 Krypotwährungen etwa 600 Milliarden Dollar an Wert verloren. Betrug die Marktkapitalisierung Anfang des Jahres noch 820 Milliarden Dollar, waren es diese Woche nur noch rund 193 Milliarden.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare