xing richtig nutzen - 5 Tipps für Vermittler

Berater Digital von Martin Müller

Tipp 3: Zielgruppen selektieren und anschreiben

Xing hat fast 15 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. Davon haben laut Mediadaten 46 Prozent ein Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro. Also eine ideale Kernzielgruppe für Finanzdienstleister. Trotzdem ist die Konzentration auf eine kleine, persönliche und individuelle Zielgruppe wichtig, um nicht den Fokus zu verlieren.

Die erweiterte Suche in Xing ermöglicht, nach vielen Kriterien zu suchen: Position, Branche, Postleitzahl oder auch nach Interessen. Meine Erfahrung zeigt, dass die Kontaktaufnahme umso einfacher ist, je mehr Gemeinsamkeiten man hat. Wenn jemand genau das sucht, was ich biete, ist das optimal. Doch wer sucht schon nach Finanzberatung?
Tipp: Selektieren Sie Ihre Zielgruppe und suchen Sie Gemeinsamkeiten, die Sie in dem Profil erkennen. Der Text in der ersten Nachricht bzw. in der Kontaktaufnahme muss sehr gut gewählt sein. Er muss der Xing-Netiquette genügen, um nicht als Spam gemeldet zu werden. Außerdem er muss den Angeschriebenen dazu bewegen, den Kontakt zu bestätigen und auch zu antworten. Wenn der Text gut ist, werden 30 Prozent der kalten Kontaktanfragen bestätigt. Ein Folgetext sollte dann auf ein Telefonat oder ein Treffen hinführen, um den Kontakt werthaltig aufzubauen.
Mein Tipp: Suchen Sie in den Kontaktlisten Ihrer Kontakte. Dann haben Sie mindestens eine Person, die sie beide kennen. Und lassen Sie sich im Optimalfall von einer Person in Xing gegenseitig vorstellen – damit erhöht sich die Reaktion um 50 Prozent.

Tipp 1: Professionelle Profilgestaltung
Tipp 2: Experte durch Fachbeiträge
Tipp 3: Zielgruppen selektieren und anschreiben
Tipp 4: Events besuchen und veranstalten
Tipp 5: Netzwerk pflegen und vergrößern

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare