So schlichtet der Ombudsmann: 5 Beispielfälle

Top News Berater Meistgeklickt Jahresrückblick von Florian Burghardt

Sei es eine Vertragskündigung per E-Mail ohne Unterschrift, ein teurer Reiseabbruch oder eine zerstörerische Windböe im Wohnzimmer – diese und andere teils kuriose Fälle konnte der Versicherungsombudsmann im vergangenen Jahr schlichten. Wie, lesen Sie hier.

Ombudsmann Dr. Günter Hirsch vor Journalisten.

Ombudsmann Dr. Günter Hirsch vor Journalisten. Bild: Versicherungsombudsmann e.V.

Gestern hat der Ombudsmann seinen Jahresbericht 2017 vorgestellt. Die Anzahl der eingegangenen Beschwerden ist gegenüber 2016 leicht gestiegen und betraf vor allem die Rechtsschutz- und die Lebensversicherung. In diesen Sparten sorgten vor allem Massenbeschwerden von spezialisierten Anwaltskanzleien für die hohe Stückzahl.

Doch auch in anderen Sparten kam es zu Vorfällen. Zwar gab es dort weniger Beschwerden, dafür waren die Vorfälle viel individueller. procontra hat aus dem Jahresbericht ein paar Beispielfälle herausgesucht, in denen der Ombudsmann zwischen den Streitparteien vermitteln konnte. Manche Fälle sind dabei einfach nur kurios, manche versicherungstechnisch interessant und manche bieten insbesondere Maklern Argumente.

Ombudsmann, übernehmen Sie: 5 erfolgreiche Schlichtungsfälle

Reiseabbruchversicherung
Drei Tage nachdem ein Ehepaar seine Südafrika-Rundreise angetreten hatte, erlitt der Mann einen Herzinfarkt, wurde in eine Klinik eingewiesen und operiert. Seine Ehefrau setzte die Reise nicht fort, sondern blieb aus Sorge bis zum Heimflug einige Wochen später bei ihm. Der Reiseversicherer wollte daraufhin nur die Kosten im Zusammenhang mit dem Reiseabbruch des Mannes bezahlen, aber nicht die der Ehefrau, da bei ihr weiterhin uneingeschränkte Reisefähigkeit bestanden habe. Der Ombudsmann argumentierte daraufhin gegenüber dem Versicherer, dass gemäß den Bedingungen auch Versicherungsschutz bestand, wenn die planmäßige Beendigung der Reise aus wichtigen Gründen nicht zugemutet werden konnte. Dies sei bei der Ehefrau des kranken Mannes der Fall gewesen. Der Versicherer lenkte daraufhin ein und half der Beschwerde ab.
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare