LV: Viele Beschwerden über Run-off-Gesellschaften

Versicherungen Top News von Florian Burghardt

Trotz eines Rückgangs gab es wie im Vorjahr (114) die meisten Beschwerdefälle bei der Allianz (2017: 103). Allerdings verteilen sich diese auf rund 10,5 Millionen Verträge. Eine Beschwerde kommt damit auf 102.396. Damit schneidet der Marktführer deutlich besser ab als der Durchschnitt.

Bei den Branchengrößen mit mehr als zwei Millionen Policen lief es nur bei zwei Gesellschaften noch besser als bei der Allianz. Bei der R+V kamen auf den Vertragsbestand von 4.203.547 insgesamt 23 Beschwerden und damit eine Quote von 182.763. Die Debeka hängte die Allianz ganz knapp mit 102.579 ab. Besser als der Mittelwert von 62.733 war sonst nur noch die Aachenmünchener (82.460).

Ein überdurchschnittlich hohes Beschwerdeaufkommen gab es dagegen bei:

  • HDI (38.873)        
  • Zurich Deutscher Herold (48.440)       
  • Generali (51.166)       
  • Axa (51.604)       
  • Ergo (58.148)        
  • Nürnberger (62.420)         
  • Württembergische (62.533)

Seite 1: Run-off-Gesellschaften erzürnen Kunden
Seite 2: So haben die Branchengrößen abgeschnitten