Generali Deutschland stellt neuen Personalchef vor

Versicherungen von Florian Burghardt

Der bisherige Personalvorstand Ulrich C. Nießen verlässt die Generali im gegenseitigen Einvernehmen. Der neue Mann kommt aus den eigenen Reihen.

Übernimmt zum heutigen Tag den Bereich Human Resources bei der Generali Deutschland: Dr. Robert Wehn.

Übernimmt zum heutigen Tag den Bereich Human Resources bei der Generali Deutschland: Dr. Robert Wehn. Bild: Generali

Dr. Robert Wehn heißt der neue Personalvorstand der Generali Deutschland AG. Mit Wirkung zum heutigen Tag tritt der 51-Jährige seine neue Aufgabe als Country Chief HR Officer an. Die Ernennung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Seit 21 Jahren ist Wehn für verschiedene Gesellschaften des Generali Deutschland Konzerns tätig, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Services GmbH (GDS). Diese Position wird er vorerst auch kommissarisch weiter ausfüllen. Ein Nachfolger ist mit Alexander Graf (44), derzeit Mitglied der GDS-Geschäftsführung, aber bereits vorgesehen.

Wehn folgt als neuer Personalchef auf Ulrich C. Nießen (52). Dieser hatte die Aufgabe im Mai 2015 übernommen. Wie die Generali mitteilt, habe sich Nießen dazu entschieden, den Konzern im besten gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zu verlassen. Gestern hatte er seinen letzten Arbeitstag. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare