Diese Immobilienfonds stehen Anlegern noch offen

Investmentfonds Top News von Martin Thaler

Neues Geld nehmen indes noch die Fonds der Deutschen Asset Management (Grundbesitz Europa sowie Grundbesitz-Global) sowie der „hausinvest“ der Commerz Real an.  Die Grundbesitz Europa jedoch erst wieder seit 12. Juli dieses Jahres – zuvor war über ein Jahr für Anleger geschlossen. Seitdem konnten vier Immobilien angekauft werden, teilt das Unternehmen mit.  

Zudem drängen in der letzten Zeit verstärkt neue Fonds auf den Markt, die noch offen für Anlegergelder sind. In dieser Woche gab die Union Investment in dieser Woche den Start eines neuen Wohnfonds (UniImmo: Wohnen ZBI) bekannt, der zusammen mit der Zentral Boden Immobilien (ZBI) aufgelegt wurde.

Der Schwerpunkt des Fonds soll laut Fondsinitiatoren dabei auf „Objekten mit erschwinglichem Wohnraum für die breite Bevölkerung mit mittlerer und hoher Wohnqualität“ in Deutschland liegen. Die Deka hat im vergangenen Herbst den OIF „Deka-ImmobilienNordamerika“ aufgelegt, „für vermögende Privatanleger mit entsprechender Kapitalmarkterfahrung“, wie es von Unternehmensseite heißt. Im Dezember vergangenen Jahres folgte dann die Swiss Life mit einem neuen Fonds.  

Auch bei der CommerzReal arbeitet man derzeit an einem offenen Immobilienfonds mit dem Schwerpunkt Wohnen. Start soll Ende des Jahres sein. Auch bei der KanAm wird an neuen Produkten mit Spezialisierung auf bestimmte Immobilienklasse oder Region geplant. Noch gibt es sie also, die Anlagemöglichkeiten. 

Seite 1: Hohe Liquidität wird zum Problem
Seite 2: Kontingente sind erschöpft
Seite 3: Neue Produkte kommen auf den Markt

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare