12 Versicherer eröffnen InsurTech-Drehkreuz

Versicherungen von Florian Burghardt

Die Digitalisierung der Versicherungsbranche ist nicht aufzuhalten. Damit es noch effektiver vorangeht, haben nun 12 Versicherer zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium den InsurTech Hub München eröffnet.

Der InsurTech Hub Munich soll Drehkreuz und Knotenpunkt für die Digitalisierung der Versicherungsbranche werden.

Der InsurTech Hub Munich soll Drehkreuz und Knotenpunkt für die Digitalisierung der Versicherungsbranche werden. Bild: monikawl999/Pixabay

München hat viele Attraktionen. Nun gibt es dort auch einen InsurTech Hub. Der Hub – zu Deutsch Knotenpunkt oder Drehkreuz – soll „etablierte Versicherungsunternehmen und innovative Start-ups zusammenbringen“, erklärte die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, bei der gestrigen Eröffnung.

Der InsurTech Hub Munich ist Teil der sogenannten „Digital Hub Initiative“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Branchengrößen und junge Gründer sollen auf engem Raum zusammenarbeiten, sich besser vernetzen und somit die Digitalisierung in ihrer jeweiligen Branche vorantreiben. Insgesamt gibt es 12 Digital Hubs. Der Hub für FinTechs befindet sich in Berlin, ein weiterer für InsurTechs in Köln.

Für den Münchener Standort wurde mit dem InsurTech Hub Munich e.V. ein Trägerverein gegründet, dem bereits 12 Versicherer als Mitglieder angehören. Diese sind:

  • ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG    
  • Allianz SE   
  • ARAG   
  • Die Bayerische   
  • Generali Deutschland    
  • HUK-Coburg    
  • LV 1871   
  • Münchener Verein   
  • Munich Re   
  • NÜRNBERGER Versicherung   
  • Versicherungskammer Bayern (VKB)   
  • WWK Lebensversicherung a.G.

Gesteuert wird der InsurTech Hub von einem fünfköpfigen Vorstand. In der ersten Periode besteht dieser aus jeweils einem Vertreter der Allianz, Generali, Munich Re, Nürnberger und VKB. Vorsitzender wird zunächst Tom Van den Brulle von der Munich Re sein.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare