Diese Privatrenten können überzeugen

Berater Top News von Martin Thaler

Neue Altersvorsorgeprodukte strömen auf den Markt, dem Verbraucher fällt es immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Das IVFP hat sich insgesamt 141 Tarife angeschaut, klassische als auch neue, und überprüft, welche empfehlenswert sind.

Das IVFP hat geschaut, welche Privatrenten überzeugen können.

Das IVFP hat geschaut, welche Privatrenten überzeugen können. Foto: bykst - Pixabay.de

Der Trend ist unverkennbar – immer mehr Menschen greifen, wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, zu Produkten mit flexiblen Garantien, der sogenannten Neuen Klassik. Klassische Lebensversicherungen werden von vielen Versicherern komplett aussortiert oder nur noch spärlich vertrieben. Bei der Allianz beispielsweise ist der Anteil klassischer Policen im Neugeschäft auf unter zehn Prozent gesunken. Auch die Zahl der Anbieter ging über die vergangenen Jahre immer weiter zurück: Konnte Verbraucher 2015 noch bei 50 Versicherern klassische Tarife abschließen, ging die Zahl der Anbieter 2017 auf 24 zurück – ein Rückgang um mehr als die Hälfte.  

Die investmentorientierten Produkte versprechen den Anlegern die Möglichkeit auf höhere Rendite – angesichts der andauernden Niedrigzinsphase ein Argument, dem sich immer weniger Menschen verschließen möchten. Trotzdem sieht Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), die Versicherer weiter in der Pflicht, Aufklärungsarbeit zu leisten: „Der Kunde muss davon überzeugt werden, dass es notwendig ist, auf gewohnte Garantien zu verzichten, um auch künftig eine ansprechende Rendite in der Altersvorsorge erzielen zu können.“  

Der Haken an den neuen Produkten stellt gleichzeitig eine Chance für Makler dar: Denn der Markt an Altersvorsorgeprodukten wird für die Verbraucher noch unübersichtlicher. „Durch die umfangreiche Auswahl an Vorsorgeprodukten ist eine umfassende und kompetente Beratung bedeutender denn je“, glaubt Hauer.  

Um hier eine Übersicht zu liefern, hat das IVFP zum achten Mal in Folge private Rentenversicherungstarife verglichen. Insgesamt 55 Anbieter mit 141 Tarifen aus den Kategorien klassisch, Klassik Plus, Index, fondsgebunden mit als auch ohne Garantien sowie Comfort wurden unter die Lupe genommen.  

Seite 1: Beratung wird bedeutender denn je
Seite 2: Die Gewinner des Privatrenten-Ratings