Allianz wegen Index Select-Werbung verklagt

Versicherungen von Michael Fiedler

Die Index Select der Allianz ist eine Mogelpackung, beschwert sich die Verbraucherzentrale Hamburg und verklagt den Versicherer aus München. Welche Gründe vorliegen und wie der Konzern Stellung bezieht.

Mogelpackung_Allianz_IndexSelect_Klage

Ist die IndexSelect der Allianz eine Mogelpackung, wie die VZ Hamburg meint? Symbolbild Fotolia / Klaus Eppele

Die Verbraucherzentrale Hamburg hält die Werbung der Allianz für die Index Select Rente für irreführend. Die Münchener würden suggerieren, dass die Kundengelder an der Börse genutzt würden, um „an der Wertentwicklung des Eurostoxx 50 zu partizipieren“.

Doch das treffe nicht zu, so die VZ Hamburg. Vielmehr handele es sich bei dem Produkt um eine Mogelpackung. „Nach einem Blick in die Versicherungsbedingungen kommen wir zu dem Schluss, dass nicht etwa das eingezahlte Geld des Versicherten an der Börse partizipiert, sondern lediglich die Überschüsse, die die Allianz auszahlt“, heißt es von Seiten der Verbraucherschützer. Die eingezahlten Kundengelder hingegen würden am Geldanlagemarkt investiert – so, wie bei einer klassischen Lebensversicherung.

Blackbox Wertentwicklung

Doch das ist nicht der einzige Punkt, den die Verbraucherzentrale kritisiert: Mit der Cap-Regelung könnte ein gutes Jahr aus Sicht der Verbraucher am Ende zu einem schlechten werden. Denn die Begrenzung der Wertentwicklung durch einen sogenannten Cap könne sich nach Darstellung der VZ Hamburg folgendermaßen auswirken: „Liegt die Wertentwicklung des Index in einem Monat über dem Cap, werden die Gewinne begrenzt, während monatliche Verluste voll in die Renditebetrachtung einfließen. Am Ende des Jahres werden die begrenzten Gewinne mit den unbegrenzten Verlusten verrechnet. Erst wenn diese Verrechnung zu einem positiven Renditeergebnis führt, wird dies dem aktuellen Versicherungswert gutgeschrieben. Ist das Jahresergebnis negativ, bleibt der Versicherungswert auf dem Stand des Vorjahres.“

Seite 1: Blackbox Wertentwicklung
Seite 2: Allianz kann Kritik nicht nachvollziehen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare