LV 1871 findet Nachfolger für Schünemann

Versicherungen von Martin Thaler

Hermann Schrögenauer soll neuer Vertriebsvorstand der Münchener werden. Er kommt von der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung.

Wird ab Oktober bei der LV 1871 den Vertrieb verantworten: Hermann Schrögenauer.

Wird ab Oktober bei der LV 1871 den Vertrieb verantworten: Hermann Schrögenauer. Foto: Zurich

Im vergangenen September hatte der Versicherer LV 1871 überraschend die Trennung von seinem bisherigen Vertriebsvorstand Rolf Schünemann bekannt gegeben – nun, knapp acht Monate später, präsentieren die Münchener einen Nachfolger. Hermann Schrögenauer wird zum 1. Oktober dieses Jahres diese Funktion übernehmen und damit Vorstandssprecher Wolfgang Reichel ablösen, der diesen Bereich momentan kommissarisch verantwortet. Zudem wird Schrögenauer auch als Vertriebsvorstand für die Tochterunternehmen Delta Direkt und Trias zuständig sein.   

Der 47-Jährige leitet seit Juli 2013 als Vertriebsvorstand Leben bei der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung unter anderem den Maklervertrieb. Seit 1997 ist der gebürtige Österreicher in der Versicherungswirtschaft tätig und hatte seitdem zahlreiche verantwortliche Positionen inne, unter anderem bei der Uniqua Versicherung und bei der Skandia in Österreich.  

„Wir freuen uns, dass wir mit Hermann Schrögenauer einen ausgewiesenen Kenner des Maklermarktes gewonnen haben, der auch umfassendes Know-how in der Digitalisierung hat“, erklärte LV 1871 Vorstandssprecher Reichel. Darüber hinaus soll Schrögenauer über ein hohes Fachwissen in den Bereich biometrische und fondsgebundene Vorsorgelösungen besitzen.