Gothaer bekennt sich zur Lebensversicherung und baut Vorstand um

Versicherungen von Michael Fiedler

Fondsgebundene Produkte werden im Bereich der klassischen Lebensversicherung an Bedeutung gewinnen, ist die Gothaer überzeugt. Dementsprechend wurde der Vorstand umgebaut.

Michael Kurtenbach_Vorstand Gothaer Leben

Schluss mit der Doppelrolle: Michael Kurtenbach wird die Bereichsleitung für Kranken abgeben. Bild: Gothaer

Die Geschäftsfelder Vorsorge und Vermögen werden bei der Gothaer strukturell zusammenwachsen. Künftig wird das Ressort Lebensversicherung auch das Management für das Publikumsfondsgeschäft des Konzerns verantworten. Die Leitung des um Zuständigkeiten erweiterten Bereichs wird Michael Kurtenbach (53) übernehmen, der bislang die Gothaer Leben und Gothaer Kranken in Personalunion geführt hat.

Neuer Vorstand Gothaer Kranken

Zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gothaer Kranken hat der Aufsichtsrat des Unternehmens Oliver Schoeller (46) berufen. Schoeller war bislang COO der Gothaer Versicherungsbank VVaG, seine Aufgaben für die First Level Servicebereiche werden von IT Vorstand Mathias Bühring-Uhle (52) übernommen, die Second Level Servicebereiche werden in den jeweiligen Sparten angesiedelt, teilte die Gothaer mit. Der Schadenbereich wird vollständig unter der Verantwortung von Dr. Christopher Lohmann (48), Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG, gebündelt.

„Wir sehen in der Lebensversicherung insbesondere im Bereich der Absicherung biometrischer Risiken sowie in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge für die kommenden Jahre großes Potenzial. Zugleich stehen wir durch den anhaltenden Niedrigzins und Solvency II aber auch vor großen Herausforderungen, die unsere volle Aufmerksamkeit benötigen und die die weitere Neuausrichtung des Geschäftsmodells der Gothaer Leben erfordern“, erläutert Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare